Straßenbahnstrecke Hietzing–Rodaun

Teilstück der Straßenbahn in Wien, Österreich
Hietzing–Rodaun
Strecke der Straßenbahnstrecke Hietzing–Rodaun
B (links) und E1 (rechts) auf der Kennedybrücke
BSicon .svgBSicon uSTR+l.svgBSicon .svg
Hadikgasse 10 60
BSicon uSTR+l.svgBSicon uABZgr+r.svgBSicon .svg
Schleife Kennedybrücke
BSicon uWBRÜCKE1.svgBSicon uWBRÜCKE1.svgBSicon .svg
Wienfluss
BSicon uHSTg.svgBSicon uHSTf.svgBSicon .svg
Hietzing U-Bahn Wien.svg
BSicon uKRZo.svgBSicon uKRZo.svgBSicon .svg
Wientalstrecke (U4)
BSicon uBRÜCKE1.svgBSicon uBRÜCKE1.svgBSicon .svg
B1-Unterfahrung Kennedybrücke
BSicon uSTRl.svgBSicon uABZgr+r.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Dommayergasse
BSicon .svgBSicon uABZgr.svgBSicon .svg
Hietzinger Hauptstraße 10
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Gloriettegasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Stadlergasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Jagdschloßgasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Preyergasse S-Bahn Austria.svg
BSicon SBHFq.svgBSicon umKRZu.svgBSicon STRq.svg
Verbindungsbahn
BSicon .svgBSicon uABZgl+l.svgBSicon .svg
Feldkellerg. – Hetzendorfer Str. 62
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Hofwiesengasse
BSicon .svgBSicon uABZgl.svgBSicon uSTR+r.svg
Gallschleife
BSicon .svgBSicon uABZgl.svgBSicon uSTRr.svg
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Speising, Hermesstraße
BSicon .svgBSicon uABZgr.svgBSicon .svg
Wolkersbergenstraße 62
BSicon .svgBSicon ueABZg+l.svgBSicon .svg
zur Fehlingergasse und Gallgasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Riedelgasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Sillerplatz
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Franz-Asenbauer-Gasse
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Maurer Hauptplatz
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Maurer Lange Gasse
BSicon uSTR+l.svgBSicon uABZgr.svgBSicon .svg
Häuserblockschleife Mauer
BSicon uSTRl.svgBSicon uABZgr.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uBUE.svgBSicon .svg
Haymogasse
BSicon .svgBSicon uBUE.svgBSicon .svg
Schwarzwaldgasse
BSicon .svgBSicon uHSTf.svgBSicon .svg
Anton-Krieger-Gasse
BSicon .svgBSicon uBUE.svgBSicon .svg
Anton-Krieger-Gasse
BSicon .svgBSicon uHSTg.svgBSicon .svg
Anton-Krieger-Gasse
BSicon .svgBSicon uSBRÜCKE.svgBSicon .svg
Rudolf-Waisenhorn-Gasse
BSicon .svgBSicon uhSTR.svgBSicon .svg
Streckenabschnitt in Hochlage
BSicon .svgBSicon uhHST.svgBSicon .svg
Breitenfurter Str./Liesingbr.
BSicon .svgBSicon uhKRZWae.svgBSicon .svg
Liesingbach
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon .svg
Kaiser-Franz-Josef-Straße
BSicon uSTR+l.svgBSicon uABZgr.svgBSicon .svg
Häuserblockschleife Rodaun
BSicon uHSTf.svgBSicon uSTR.svgBSicon .svg
Rodaun 60
BSicon uxABZgl.svgBSicon uxABZgr.svgBSicon .svg
nördliche Schleifenanlage
BSicon uexABZg+l.svgBSicon uexABZg+r.svgBSicon .svg
südliche Schleifenanlage
BSicon uexSTRl.svgBSicon uexABZgr+r.svgBSicon .svg
Richtung Mödling

Die Straßenbahnstrecke Hietzing–Rodaun ist ein Teilstück der Straßenbahn Wien und führt von der U-Bahn-Station Hietzing nach Rodaun. Sie ist die letzte von einstmals drei Schnellstraßenbahnstrecken der Stadt.

GeschichteBearbeiten

1883 eröffnete die Dampftramway Krauss & Comp. die erste Dampftramwaylinie zwischen dem 1892 eingemeindeten Wiener Vorort Hietzing und dem südlich von Wien gelegenen Perchtoldsdorf. 1887 wurde die Linie Richtung Süden nach Mödling verlängert.[1][2] 1912 wurde die Strecke bis Mauer elektrifiziert, 1921 von dort aus bis Mödling; heute führt sie als Linie 60 vom Wiener Westbahnhof bis Rodaun (23. Bezirk). Eine Zweiglinie führte 1887–1908 von Hietzing nach Ober-St.-Veit (seit 1892 wie Hietzing im 13. Bezirk). Diese Linie wurde nach der Elektrifizierung nicht durchgängig betrieben.

BetriebBearbeiten

Die Strecke Hietzing–Rodaun war bis 2. September 2017 deckungsgleich mit der Linie 60, ehe diese bis zum Westbahnhof verlängert wurde. Zwischen Dornbach und Unter-St.-Veit verkehrt zusätzlich die Linie 10, vom Karlsplatz nach Lainz die Linie 62.[3][4]

UmsteigeknotenBearbeiten

Station HietzingBearbeiten

Hietzing   (ehemals Hietzing, Kennedybrücke) ist der größte Knotenpunkt zwischen U- und Straßenbahn im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing. Für sämtliche Buslinien der Wiener Linien ist Hietzing die Endstelle.

Station PreyergasseBearbeiten

Preyergasse   (ehemals Preyergasse, Speising) ist die Anschlussstation für die S80-Haltestelle Speising. Vor dem Objekt Hofwiesengasse 7 hält der 56A und der 56B. Die Straßenbahnen halten in der Preyergasse.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Walter Krobot, Josef Otto Slezak, Hans Sternhart: Straßenbahn in Wien – vorgestern und übermorgen, Verlag Josef Otto Slezak, Wien 1972, ISBN 3-900134-00-6, S. 304 f.
  2. vgl. Fahrplan 25, Hietzing–Mödling, Mödling–Hietzing, in: Der Conducteur. Officielles Coursbuch der österreichischen Eisenbahnen, Verlag R. v. Waldheim, Wien 1901
  3. 40 Wiener Öffi-Stationen bekommen neue Namen
  4. Bim-Rochade auf der Kennedybrücke