St. Johann (Albersweiler)

Ortsteil von Albersweiler

St. Johann ist ein Ortsteil der Ortsgemeinde Albersweiler im Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz.

St. Johann
Ortsgemeinde Albersweiler
Koordinaten: 49° 13′ 28″ N, 8° 2′ 21″ O
Postleitzahl: 76857
Vorwahl: 06345
St. Johann (Rheinland-Pfalz)
St. Johann

Lage von St. Johann in Rheinland-Pfalz

LageBearbeiten

St. Johann liegt am nordöstlichen Rand des Siedlungsgebiets von Albersweiler und ist baulich mit dem Kernort weitestgehend zusammengewachsen. Nördlich schließt sich die Haardt, wie der Ostrand des Pfälzerwald genannt wird, an und östlich Weinberge des Weinanbaugebiets Pfalz. Zu St. Johann gehören die örtliche Schlossstraße und die Löwensteinstraße.

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 985 wurde St. Johann Opfer des Salischen Kirchenraubs. In der frühen Neuzeit waren die Grafen von Löwenstein-Scharfeneck Ortsherren. Sankt Johann war bis Ende des 18. Jahrhunderts Hauptort der Herrschaft Scharfeneck. 1798 wurde der Ort an Frankreich angegliedert.

InfrastrukturBearbeiten

St. Johann besitzt eine Haltestelle der Buslinie 521, die den Ort mit Landau in der Pfalz, Frankweiler, Albersweiler, Eußerthal, Dernbach und Ramberg verbindet.[1] Außerdem befindet sich ein Wanderparkplatz vor Ort; St. Johann selbst ist zudem Ausgangspunkt des Wanderwegs Pfälzer Hüttentour.[2] Der 1984 aufgelassene Bahnhof Albersweiler trug in den ersten Jahrzehnten seines Bestehens die Bezeichnung Albersweiler-St. Johann.

Vor Ort befinden sich außerdem das Löwensteiner Schloss sowie eine Kirchruine, die beide unter Denkmalschutz stehen.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ihre individuelle Fahrplan- und Tarifauskunft. Queichtal-Nahverkehr, abgerufen am 2. Mai 2020.
  2. Pfälzer Hüttentour. In: Trifelsland. Abgerufen am 2. Mai 2020.
  3. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler – Kreis Südliche Weinstraße. Mainz 2020, S. 4 (PDF; 10 MB).