St. Gallus (Kaiseraugst)

Kirchengebäude in Kaiseraugst
Kirche St. Gallus

Die Kirche St. Gallus ist ein nach dem heiligen Gallus benanntes christkatholisches Kirchengebäude in Kaiseraugst im Kanton Aargau (Schweiz).

BeschreibungBearbeiten

Es steht auf den Fundamenten einer Kirche, die als eines der ältesten christlichen Gotteshäuser der Schweiz überhaupt gilt. Unterhalb der Kirche ist in das Ufer des Rheins ein Baptisterium aus dem 4. oder 5. Jahrhundert eingebaut. Der Kirchturm stammt aus dem 14. Jahrhundert, der barocke Innenraum wurde zwischen 1736 und 1750 völlig neu gestaltet. Um 1776 schuf der Maler Döbelin aus Rheinfelden den heutigen Hochaltar und die beiden Seitenaltäre.

Während des Kulturkampfes wechselte die Mehrheit der Bevölkerung von Kaiseraugst zur christkatholischen Konfession, weshalb die romtreuen Katholiken 1900/01 eine eigene Kirche errichteten.

OrgelBearbeiten

Die Orgel wurde 1990 von dem Orgelbauer Roman Steiner (Fehren) erbaut. Das Schleifladen-Instrument hat 10 Register, davon sieben Manualregister, die teilweise in Bass- und Diskantseite geteilt sind. Die Spiel- und Registertrakturen sind mechanisch. Die Disposition lautet:[1][2]

Manual C–g3
1. Principal 8′ B/D
2. Bordon 8′ B/D
3. Octave 4′ B/D
4. Rohrflöte 4′ B/D
5. Sesquialtera II ab c1
6. Octave 2′
7. Mixtur IV 113
Pedal C–f1
8. Subbaß 16′
9. Octavbass 8′
10. Trompete 8′

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen zur Orgel bei Organindex
  2. Christkath. Kirche Kaiseraugst AG in Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein

Koordinaten: 47° 32′ 28,2″ N, 7° 43′ 27,8″ O; CH1903: 621515 / 265645