Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Spachtelmasse nach dem Aufbringen auf eine Wand.
Autospachtel

Spachtelmasse, kurz auch Spachtel, ist eine breiartige Substanz, die für oberflächliche Ausbesserungsarbeiten mit einem Spachtel aufgetragen und nach der Aushärtung glatt geschliffen wird. Sie findet Verwendung im Modellbau, im Karosseriebau, beim Trockenbau und im Stuckateurwesen.

MerkmaleBearbeiten

Um einem eventuellen Schwund beim Trocknen bzw. Abbinden entgegenzuwirken, wird die Spachtelmasse meist großzügig aufgetragen und später, z. B. mit Schleifpapier, abgeschliffen. Diese nachträgliche Bearbeitung ist beispielsweise bei den ähnlichen Materialien Putz oder Mörtel nicht erforderlich.

Gebräuchlich sind Spachtelmassen, die pulverförmig erhältlich sind und mit Wasser zur eigentlichen Masse angerührt werden (z. B. Gips). Holzkitt und Holzpaste sind spezielle Spachtelmassen für Holz, die in ihrer Farbe dem umgebenden Holz entsprechen, sodass sie bei holzsichtigen Teilen (z. B. Möbeln) für Reparaturen verwendbar sind.

KomponentenspachtelBearbeiten

Aber auch fertig angerührte Spachtelmassen sind erhältlich, die teilweise zur Trocknung mit einem Initiator versehen werden müssen. Diese werden Komponentenspachtel genannt, meistens weil sie aus mehreren Komponenten zusammengesetzt sind; zum Beispiel „2-Komponenten-Spachtel“.

Diese Art von Spachtelmasse kann durch Hinzufügen einer oder mehrerer Komponenten z. B. zu einer Glasfiberreparatur oder als Ausgleichsmasse zur schlüssigen Verbindung von Schieferplatten bei Billardtischen benutzt werden.

Weit verbreitet sind z. B. Autospachtel, auch als Polyesterspachtel bekannt, auf Polyesterbasis, und Spachtel basierend auf Epoxidharz. Beide können durch Glasfasern und andere Zuschläge angereichert sein.

FillerBearbeiten

Die ausgehärtete und geschliffene Spachtelmasse ist aufgrund ihrer Körnigkeit nicht ausreichend glatt für eine anschließende Lackierung. Zur Glättung der Oberfläche muss daher noch Filler auf die Spachtelmasse aufgetragen werden.