Hauptmenü öffnen

Space Frogs

deutsches Comedyduo auf YouTube

Die Space Frogs (Eigenschreibweise SPACE FROGS) sind ein deutsches Comedyduo bestehend aus Steve (bürgerlich Steven Schuto) und Rick (bürgerlich Fabian Rieck). Ihr gleichnamiger YouTube-Webvideokanal dient als Plattform für ihre selbstgedrehten Sketch-Filme, welche eine große Zuschauerzahl unterhalten. Weitere YouTube-Kanäle der Space Frogs sind der Vlog-Kanal Space Radio (Eigenschreibweise SPACE RADIO) und der Let's-Play-Kanal Space Gaming (Eigenschreibweise SPACE GAMING), welche 2011 und 2012 eröffnet wurden.

Space Frogs

Rick (l.) und Steve (r.) beim Webvideopreis Deutschland 2015

Allgemeine Informationen
Sprache Deutsch
Genre Comedy, Sketch, Vlog, Let’s Play
Gründung 27. Mai 2010 (Erstkanal)
28. Oktober 2011 (Zweitkanal)
30. August 2012 (Drittkanal)
Kanäle Space Frogs (Erstkanal)
Space Radio (Zweitkanal)
Space Gaming (Drittkanal)
Abonnenten über 800.000 (Erstkanal)
über 1.100.000 (Zweitkanal)
über 250.000 (Drittkanal)
Aufrufe über 140.000.000 (Erstkanal)
über 400.000.000 (Zweitkanal)
über 30.000.000 (Drittkanal)
Videos über 150 (Erstkanal)
über 600 (Zweitkanal)
über 200 (Drittkanal)
Netzwerk 301+
Mitglieder
  • Rick (bürgl. Fabian Rieck)
  • Steve (bürgl. Steven Schuto)

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Space Frogs bestehen aus zwei Mitgliedern:

  • Rick (bürgerlich Fabian Rieck[1], in sozialen Netzwerken als Ricardo „Rick“ Garrido, * 23. Februar 1992)
  • Steve (bürgerlich Steven Schuto, * 2. November 1991)

Steve zeigte sich bereits vor der Gründung der Space Frogs begeistert von Filmtechnik und produzierte zuvor Lego-Stop-Motion, welche jedoch seinen eigenen Qualitätsansprüchen nicht mehr gerecht wurden.[2] Auch Rick besaß gesteigertes Interesse an Filmen. Inspiriert durch andere YouTube-Filmkünstler wie Thomas Ridgewell (TomSka) und Kathrin Fricke (Coldmirror) begann er mit der Produktion seiner eigenen Filme, welche er aufgrund des ausbleibenden Erfolges wieder einstellte.[2] Im Rahmen des Comenius-Programmes der Europäischen Union an der Immanuel-Kant-Gesamtschule in Falkensee, an welcher beide gleichzeitig ihr Abitur absolvierten, drehten sie gemeinsam ein Video für dieses Projekt.[2][3] Darauf folgte ein weiteres gemeinsames Videoprojekt für ihren Englisch-Unterricht, welches sie unter dem Titel „Facts about Germans“ auf ihrem neu gegründeten Kanal Space Frogs veröffentlichten. Jenes Video ist dort jedoch aufgrund von Urheberrechtsverletzungen nicht mehr abrufbar.[2]

Zwecks einer einfacheren und höherwertigen Videoproduktion gründeten Rick und Steve 2011 eine Wohngemeinschaft. Es folgte eine Mitgliedschaft des YouTube-Netzwerkes Mediakraft, zeitgleich begannen beide eine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten.[4] Zusätzlich zu ihrem Hauptkanal Space Frogs, welcher hauptsächlich der Veröffentlichung ihrer Sketch-Filme dient, eröffneten sie im Oktober 2011 den Vlog-Kanal Space Frogs Radio (später umbenannt in Space Radio).[5] Auf beiden Kanälen kooperierten die Space Frogs gelegentlich mit anderen YouTubern wie Florian Mundt (LeFloid), was stark zur Steigerung ihrer Popularität beitrug. Im August 2012 wurde ihr Gaming-Kanal, Space Frogs Play (später Space Gaming), eröffnet. 2013 beendeten Rick und Steve ihre Ausbildung erfolgreich und verließen Ende des Jahres die alte Wohnung.[4]

Anschließend wohnte Rick gemeinsam mit Marti Fischer und Dominik Lehmann (mapamundi) zwei Stockwerke über Steve, welcher allein eine eigene Wohnung bezog.[4][6] Im Juni 2015 wurden Rick und Steve für ihr Video „Wenn Werbung ehrlich wäre 2“ für den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „Comedy“ nominiert und ausgewählt.[7] Im Juli 2015 verließen sie das Netzwerk Mediakraft[8] und traten dem Verein 301+ bei, deren Vereinshaus ihnen auch ein Studio zur Verfügung stellte.[9]

Zusammen mit LeFloid und Max Krüger (Frodoapparat) hatten Rick und Steve im zweiten Kapitel der im Frühjahr 2016 ausgestrahlten ZDF-Dramedy-Serie Familie Braun einen Cameo-Auftritt als Polizisten.[10] Aktuell wohnen die Space Frogs in Berlin in zwei eigenen Wohnungen.[11]

Space-Frogs auf den Videodays 2014

FormateBearbeiten

Space FrogsBearbeiten

Auf dem Hauptkanal Space Frogs (ursprünglich Space Frogs Entertainment) erscheinen in unregelmäßigen Abständen Sketch-Videos und Kurzfilme, in welchen die Space Frogs ihre schauspielerischen und produktionstechnischen Leistungen zum Einsatz bringen. Ein festgelegtes Hauptformat ist nicht vorhanden, die Themen der Filme variieren somit ständig. Jedoch erscheinen zu einigen Videos unregelmäßig Fortsetzungen („Ehrliche Werbung“, „Gefahren des Alltags“, „Die Keks Saga“, „Dagileo“, „Andreas Klebrig“).

Space RadioBearbeiten

Space Radio (ursprünglich Space Frogs Radio) dient ausschließlich als Vlog-Kanal, auf welchem meist dienstags und freitags Videos veröffentlicht werden. Obwohl dieser hauptsächlich als Zweitkanal dienen sollte, hat Space Radio mehr Abonnenten, Videoaufrufe und Videos als der Hauptkanal Space Frogs. Im August 2016 wurde der Kanal eine Million Mal abonniert.

In Vlog-Form wird subjektiv aus der Sicht der Space Frogs über aktuelle und allgemeine Themen berichtet (daher der Namenszusatz „Radio“), wobei die Beiden sich selbst nicht zu ernst nehmen und versuchen, ihren Standpunkt den Zuschauern durch Humor nahe zu bringen.

Ferner werden in Arten-Videos verschiedene Bereiche des Alltags aufgezählt ("10 Arten von...") und kommentiert ("'Themen!'-'Vlog!'"), Gerichte gekocht und filmisch begleitet („Kochen!“), oder verschiedene Zeitschriften und Zeitungen auf humoristische Weise analysiert („Zeitschrift-Zeit“). Weitere Formate umfassen Photoshopping („Frühshoppen“), FAQs und Reise-Vlogs. Seit Neuestem existiert auch "Das Format mit dem Tisch", bei dem Rick und Steve Themen am PC kommentieren.

Am 23. Juni 2019 kündigte das Duo im Video "Wir töten Space Frogs UND..." an, die Kanäle "Space Frogs" und "Space Radio" zusammenzuschliessen[12]. Sie wurden dazu bewegt, da der Algorithmus den Kanal "Space Frogs" als inaktiv klassifizierte und so weniger Reichweite generierte. Als letztes will das Duo "Space Radio" in Space Frogs umbenennen.

Space GamingBearbeiten

Auf dem Gamingkanal Space Gaming (ursprünglich Space Frogs Play) werden in unregelmäßigen Abständen Let’s-Play-Videos von Videospielen veröffentlicht. Neben regulären Let's-Plays zählen die Formate „Ricks Rage“ (Zusammenschnitte von Ricks Kommentaren während aktiv gespielter Gameplay-Sequenzen), „Gay Time“ (Rick und Steve spielen ein Singleplayer-Spiel, bei dem jeder kooperativ jeweils ein Eingabegerät benutzt) und „Best Of Space Gaming“ zu den wiederkehrenden Kategorien. Seit 2017 gibt es auf dem Kanal jeden Mittwoch einen Livestream, außerdem redet das Duo gerne über aktuelle Themen, wie zum Beispiel Lootboxen oder ähnliches vor einem Roten Hintergrund. Daher wird das Format oft von Steve als "Reden vor Rot" bezeichnet.

MaskottchenBearbeiten

Das Maskottchen der Space Frogs ist ein etwas dümmlich dreinschauendes, froschähnliches Wesen namens Eppo, welches auch den Avatar des Kanals verziert. Im hauseigen produzierten und im März 2015 veröffentlichten Animationskurzfilm „Frösche im Weltraum“ hatte Eppo seinen ersten prominenten Auftritt.[13]

AuszeichnungenBearbeiten

Jahr Auszeichnung Kategorie Video/Konzept Resultat
2013 Deutscher Webvideopreis Action[14] Krieg spielen![15] Nominiert
2015 Deutscher Webvideopreis Comedy[16] Wenn Werbung ehrlich wäre 2[17] Gewonnen

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weitere Youtube-Stars verlassen Netzwerk Mediakraft. Süddeutsche Zeitung, 3. Juli 2015, abgerufen am 14. Juni 2016.
  2. a b c d Unsere Geschichte auf Youtube auf Space Radio
  3. a b Förderverein der Immanuel-Kant-Gesamtschule: Mit erneuerbarer Energie durch Europa, 12. Oktober 2009
  4. a b c Posttraumatisches Update! auf Space Radio
  5. Stellungnahme auf Space Frogs
  6. Roomtour auf Space Radio
  7. Video von der Preisverleihung in der Kategorie „Comedy“ auf YouTube
  8. Broadmark: Space Frogs verlassen Mediakraft, 1. Juli 2015
  9. Von Zuhause arbeiten saugt auf Space Radio
  10. Ausschnitt auf der Video-Plattform YouTube
  11. Wir heulen rum (Und ein „Mini 10 Arten“) auf YouTube
  12. SPACE RADIO: Wir töten Space Frogs UND... 23. Juni 2019, abgerufen am 24. Juni 2019.
  13. SPACE FROGS: Frösche im Weltraum. 23. März 2015, abgerufen am 3. Januar 2017.
  14. Webvideopreis – Action (Memento vom 16. Oktober 2016 im Internet Archive)
  15. „Krieg spielen!“ auf YouTube
  16. Webvideopreis-Gewinner – Comedy (Memento vom 10. März 2016 im Internet Archive)
  17. „Wenn Werbung ehrlich wäre 2“ auf YouTube