Hauptmenü öffnen

Skylet Andrew

englischer Tischtennisspieler

Skylet Andrew (* 31. März 1962 in Upton Park London) ist ein englischer Tischtennisspieler, der in den 1980er und 1990er Jahren aktiv war. Bei englischen Meisterschaften gewann er 14 Titel, mit der englischen Mannschaft wurde er 1988 Vizeeuropameister.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Skylet Andrews Vater war Busfahrer, seine Mutter arbeitete in einer Großbäckerei.

Bei den nationalen englischen Meisterschaften war er insgesamt 14 mal in den Doppel- und Mixedwettbewerben erfolgreich:

  • Doppel: 1987, 1988, 1989, 1991, 1993, 1994 mit Nicky Mason
  • Mixed: 1984 mit Carol Moore, 1986, 1987, 1988, 1990, 1992 mit Fiona Elliott, 1993, 1994 mit Fiona Mommessin

Im Einzel gewann er keinen Titel.

Von 1985 bis 1991 wurde Skylet Andrew viermal für die Teilnahme an Weltmeisterschaften nominiert. Dabei kam er nie in die Nähe von Medaillenrängen. 1988 erreichte er bei der Europameisterschaft mit der englischen Mannschaft das Endspiel, welches gegen Schweden verloren ging.

Im gleichen Jahr qualifizierte er sich für die Olympischen Sommerspiele, wo er im Doppel mit Desmond Douglas bereits in der Vorgruppe ausschied. Erfolgreicher war er in den Folgejahren bei den Commonwealth-Meisterschaften. Hier holte er Gold 1989, 1991 und 1994 mit dem englischen Team sowie 1989 im Doppel mit Nicky Mason. 1989 gewann er mit Fiona Elliott Silber im Mixed, ebenso 1991 mit Mason im Doppel. Im Einzel erreichte er 1991 das Halbfinale.

Nach der Europameisterschaft 1994[1] beendete er seine Karriere als Tischtennisspieler. Danach arbeitete er als Fußball-Spielervermittler (Football agent).[2]

1997 schloss er sich dem deutschen Regionalligaverein TTG Weitmar-Munscheid an.[3]

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

[4]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
ENG Commonwealth Meistersch. 1994 Hyderabad IND 1
ENG Commonwealth Meistersch. 1991 Nairobi KEN Halbfinale Silber 1
ENG Commonwealth Meistersch. 1989 Cardiff WAL Gold Silber 1
ENG Europameisterschaft 1988 Paris FRA 2
GBR Olympische Spiele 1988 Seoul KOR keine Teiln. sofort ausgesch.
ENG Weltmeisterschaft 1991 Chiba City JPN letzte 64 Qual letzte 128
ENG Weltmeisterschaft 1989 Dortmund FRG letzte 64 letzte 32 letzte 64 9
ENG Weltmeisterschaft 1987 New Delhi IND letzte 128 Qual letzte 64 12
ENG Weltmeisterschaft 1985 Göteborg SWE Qual letzte 64 keine Teiln. 10

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EM 1994 - letzte Seite (Memento vom 17. Oktober 2013 im Internet Archive) (abgerufen am 20. Januar 2016)
  2. Interview mit Skylet Andrew am 10. Januar 2002 (engl.) (Memento vom 26. Oktober 2008 im Internet Archive) (abgerufen am 4. Februar 2016)
  3. Zeitschrift DTS, 1997/8 regional West Seite 4
  4. Skylet Andrew Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 2. September 2011)

WeblinksBearbeiten