Sinusoid

mathematische Funktion

Der Sinusoid (Adjektiv sinusoidal) ist eine sinusförmige Funktion, die aus der Sinusfunktion durch Skalierung von Amplitude und Frequenz sowie Phasenverschiebung gebildet wird. Er bildet die Grundlage der Darstellung im Frequenzbereich.

DefinitionBearbeiten

Der Sinusoid   ist definiert durch

 ,

wobei

  •   die Skalierung der Amplitude,
  •   die Skalierung der Kreisfrequenz
  •   die Phasenverschiebung und
  •   das Absolutglied

ist. In der Elektrotechnik versteht man unter dem Absolutglied den zeitlich konstanten Gleichanteil.

KosinusBearbeiten

Da   gilt, ist eine Funktion der Form   ebenfalls ein Sinusoid, die anderen trigonometrischen Funktionen jedoch nicht.

WeblinksBearbeiten