European Mathematical Society

Gelehrtengesellschaft

Die Europäische Mathematische Gesellschaft (EMS; englisch European Mathematical Society) ist eine wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Entwicklung aller Aspekte der Mathematik in den Ländern Europas. Sie wurde im Jahr 1990 in Madralin in der Nähe von Warschau (Polen) gegründet. Mitglieder der Gesellschaft sind im Jahr 2005 etwa 50 Mathematische Gesellschaften in Europa wie beispielsweise auch die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Österreichische Mathematische Gesellschaft, die Schweizerische Mathematische Gesellschaft und die Polnische Mathematische Gesellschaft sowie etwa 2000 Einzelpersonen.

Logo der Europäischen Mathematischen Gesellschaft

PreiseBearbeiten

Sie veranstaltet alle vier Jahre den Europäischen Mathematikerkongress, auf dem auch die EMS-Preise und der Felix-Klein-Preis (seit 1992) der EMS verliehen wird. Ebenfalls wird der Otto-Neugebauer-Preis (nach Otto Neugebauer) seit 2012 verliehen.[1]

VerlagBearbeiten

Die EMS betreibt ebenfalls einen Verlag für mathematische Literatur, genannt EMS Press (Berlin), welcher aus dem EMS Publishing House (Zürich) 2001 hervorging.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EMS | Prizes awarded by the European Mathematical Society. Abgerufen am 20. Oktober 2022 (englisch).
  2. EMS Press | About EMS Press. Abgerufen am 20. Oktober 2022 (englisch).