Shampoo (Band)

britische Band

Die Rockband Shampoo war eine Girlgroup aus England, bestehend aus Jacqueline „Jacqui“ Blake (* 23. November 1974 in Woolwich) und Caroline „Carrie“ Askew (* 4. Mai 1977 in Plumstead).

Shampoo
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Punk, Pop
Gründung 1993
Auflösung 2000
Letzte Besetzung
Jacqui Blake
Carrie Askew

GeschichteBearbeiten

Die beiden Freundinnen und ehemaligen Schulkameradinnen einer Plumsteader High School schrieben in den frühen neunziger Jahren das erste Fanzine für die Manic Street Preachers, namens „Last Exit“. Ferner waren sie im Musikvideo zu „Little Baby Nothing“ von Traci Lords zu sehen und schrieben auch das Fanzine für die Musikband Fabulous. Shampoo gründeten die beiden noch während ihrer Jugendzeit.

Ihre erste Single „Blisters and Bruises“ in pinkfarbenem Vinyl mit den Titeln „Paydirt“ und „I love Little Pussy“ auf der B-Seite (1993 vom damaligen Musiklabel Icerink Records herausgegeben) sowie die nachfolgende Single „Bouffant Headbutt“ erweckten bereits große Aufmerksamkeit in der etablierten Musikpresse, wie beispielsweise im New Musical Express und im Melody Maker, wurden aber in der Öffentlichkeit noch ignoriert.

Im Gegensatz zu diesen beiden Singles überzeugten die danach erschienen Songs „Trouble“ und die des Albums „We Are Shampoo“ durch musikalisch bessere Qualität. Mit dem Song „Trouble“, der insbesondere auch durch den Soundtrack zum Film Power Rangers bekannt wurde, landete Shampoo in den Top Of The Pops und die beiden Musikerinnen bekamen einen Platz auf der Titelseite von Smash Hits. Nach 1994 nahm der Bekanntheitsgrad der beiden zu und die Anzahl ihrer Fans in der Pop- und auch in der Alternativmusikszene wuchs an. Auch in Japan war die Gruppe sehr erfolgreich.

Obwohl Shampoo bis zum Erscheinen ihres Albums „Girl Power“ (1995) in Großbritannien schon wieder in Vergessenheit geraten war, genossen die beiden Musikerinnen in Asien zunehmend mehr Popularität, nicht zuletzt aufgrund ihrer Vorliebe für kitschiges, barbiehaftes Outfit und die Vorliebe für Pinkfarbiges. Das dritte Album „Absolute Shampoo“ erschien ausschließlich im Internet. Kurz danach löste sich das Musikduo 2000 auf.

Im Mai 2007 wurde in Großbritannien das Album „We Are Shampoo“ mit Bonustracks von B-Seiten-Songs neu aufgelegt. Nach eigenen Angaben war ihre Musik stark durch die Einflüsse der Sex Pistols, von Gary Numan und den Beastie Boys geprägt.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1994 We Are Shampoo UK45
(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Juli 1994

Weitere Alben

  • 1994: Delicious
  • 1995: Shampoo or Nothing
  • 1996: Girl Power
  • 1998: The Greatest
  • 2000: Absolute Shampoo

Singles (Charterfolge)Bearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   US   US
1994 Trouble
We Are Shampoo
UK11
(15 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Juli 1994
Viva La Megababes
We Are Shampoo
UK27
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Oktober 1994
1995 Delicious
We Are Shampoo
UK21
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Februar 1995
1996 Girl Power
Girl Power
UK25
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Juli 1996
I Know What Boys Like
Girl Power
UK42
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: September 1996

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Chartquellen: DE UK

WeblinksBearbeiten