Hauptmenü öffnen

Sevillanas (Film)

Film von Carlos Saura (1992)

Sevillanas ist ein spanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1992 von Carlos Saura über die Entwicklung des Flamenco-Genres Sevillana. Der Film präsentiert in verschiedenen Szenen die bekanntesten Interpreten dieser Musikgattung und enthält u. a. den letzten gefilmten Auftritt Camaróns, der nur kurz nach den Aufnahmen an Lungenkrebs verstarb.

Filmdaten
Deutscher TitelSevillanas
OriginaltitelSevillanas
ProduktionslandSpanien
OriginalspracheSpanisch
Erscheinungsjahr1992
Länge53 Minuten
Stab
RegieCarlos Saura
DrehbuchCarlos Saura
ProduktionJuan Lebrón
MusikManolo Sanlúcar
musikalische Leitung
KameraJosé Luis Alcaine
SchnittPablo G. del Amo
Besetzung

InhaltBearbeiten

Saura lässt im Laufe des Films die beteiligten Musiker und Tänzer zehn Sevillanas mit unterschiedlichem Charakter vorstellen z. B. die von älteren Paaren getanzte De Lebrija mit ländlichem Charakter, Boleras aus dem 18. Jahrhundert, sehr klassisch getanzte Clásicas oder vom Flamenco beeinflusste Flamencas und Gitanas. Der Film zeigt in vielen Details die Proben und Vorbereitungen der Mitwirkenden auf eine Vorstellung, außer kurzen Äußerungen der Künstler gibt es keine Kommentare oder gesprochenen Text.

AuszeichnungenBearbeiten

  • 1994: Rose d’Or auf dem Montreux Film Festival
  • 1994: Silberne Rose in der Kategorie Musik beim Montreux Film Festival

WeblinksBearbeiten