Hauptmenü öffnen

Sen (Münze)

Hundertstel der geltenden Währungseinheit

Sen bezeichnet in verschiedenen ost- und südostasiatischen Ländern ein Hundertstel der dort jeweils geltenden Währungseinheit. Das Wort ist offenbar abgeleitet vom französischen centime und somit, wie weltweit die meisten Münzen dieser Art, letztlich vom lateinischen Wort centum (= hundert). Die Abkürzung lautet demnach auch c.

Durch fortschreitende Geldentwertung hat die Einheit Sen inzwischen in den meisten Ländern nur noch historische Bedeutung. Im Zahlungsverkehr gibt es Senmünzen nur noch in Malaysia.

Im Einzelnen gab oder gibt es diese Einheit bei folgenden Währungen:

  • beim japanischen Yen – ein Sen (, Kyūjitai/chin. , chin. Lesung qián, kor. Lesung jeon (McCune-Reischauer chŏn), viet. Lesung tiền) war ursprünglich eine Gewichtseinheit, das Zehntel eines Ryō (, Kyūjitai/chin. , chin. liǎng, kor. nyang, viet. lượng), in Europa vom Malaiischen abgeleitet Tael genannt; auch in Korea und Vietnam wurden als Jeon und Tiền eine Währungseinheit,
  • beim kambodschanischen Riel,
  • bei der indonesischen Rupiah,
  • beim malaysischen Ringgit.

Siehe auch:

WeblinksBearbeiten