Hauptmenü öffnen

Sebastian Möller

deutscher Elektrotechniker

Sebastian Möller (* 1968) ist ein deutscher Elektrotechniker und Experte für Sprachtechnologie.

Er studierte Elektrotechnik an den Universitäten in Bochum, Orléans (Frankreich) und Bologna (Italien). Von 1994 bis 2005 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Hochschuldozent am Institut für Kommunikationsakustik (IKA) der Ruhr-Universität Bochum tätig und arbeitete dort im Bereich der Sprachsignalübertragung, der Sprachtechnologie und Kommunikationsakustik, sowie zu Aspekten der Qualität sprachbasierter Systeme. Er habilitierte sich an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der Ruhr-Universität Bochum im Jahr 2004 mit einem Buch über die Qualität telefonbasierter Sprachdialogsysteme. Von 2005 bis 2015 leitete er bei den Telekom Innovation Laboratories (damals: Deutsche Telekom Laboratories) das Quality and Usability Lab. Im April 2007 wurde er zum Professor an der TU Berlin für das Fachgebiet Quality and Usability berufen. Von 2015 bis 2017 war er Prodekan und seit 2017 ist er Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der TU Berlin.

Im September 2008 arbeitete er als Visiting Fellow an den MARCS Auditory Laboratories, University of Western Sydney in Australien an der Evaluierung von Avataren. Im November 2011 lehrte er als Visiting Professor an der Universidad de Granada (Spanien), von Februar bis April 2012 und von Mai bis Juli 2014 war er Visiting Professor an der Ben Gurion University of the Negev in Be'er Sheva (Israel), im Oktober 2013 war er Visiting Professor an der NTNU in Trondheim (Norwegen), und seit 2012 ist er Adjunct Professor an der University of Canberra (Australien), wo er im Februar 2014 auch unterrichtete. Sein Buch mit dem Titel "Quality Engineering" erschien im Jahr 2010.

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lothar-Cremer-Preis. Archiviert vom Original am 1. Juni 2008.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dega-akustik.de Abgerufen am 5. Juni 2012.
  2. Johann-Philipp-Reis-Preis. Archiviert vom Original am 26. Januar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.laboratories.telekom.com Abgerufen am 11. Juni 2012.