Hauptmenü öffnen
Sebastian Dey bei Olgas Rock 2015

Sebastian Dey (* 27. Februar 1979 in Oberhausen) ist ein deutscher Musiker. Er wurde durch seine Teilnahme an Unser Star für Baku, dem deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2012, bekannt.

LebenBearbeiten

Sebastian Dey begann seine musikalische Karriere im Jahr 2003 als Sänger und Gitarrist der Oberhausener Band Die kaum Unglaublichen. Jon Caffery, der damals Die Toten Hosen produzierte, nahm die Band unter Vertrag und produzierte die EPs „Miststück“ (2004) und „Mond“ (2006) mit jeweils drei Stücken, die im Eigenvertrieb erschienen. Doch bevor das von Cafferey produzierte Album 2007 veröffentlicht wurde, kam es zur Trennung zwischen Band und Label und schließlich auch zur Trennung der Band.[1]

2007 sammelte Dey seine neue Band Das Expeditionsteam um sich. 2010 erschien die EP Expeditionsteam, auf der er Soulmusik mit Jazz und Pop verband. 2012 nahm Dey an der Castingshow Unser Star für Baku[2][3][4] teil und belegte mit überwiegend eigenen Songs den achten Platz.

2015 nahm Sebastian Dey ein Solo-Album auf, auf dem er von namhaften Musikergrößen[5] wie Philip Niessen, Michael Paucker, Carl Michael Grabinger und Lillo Scrimali als Band unterstützt wurde. Das Album Liebe als Treibstoff erschien zunächst im Eigenvertrieb und wurde schließlich am 26. Februar 2016 auf dem Independent-Label Quasilectric weltweit veröffentlicht[6].

DiskografieBearbeiten

Solo
  • 2016: Killer (Single, Quasilectric)
  • 2016: Liebe als Teibstoff (Album, Quasilectric)
Mit Die kaum Unglaublichen
  • 2004: Miststück (EP)
  • 2006: Mond (EP)
Mit Das Expeditionsteam
  • 2010: Expeditionsteam (EP, Musicom)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sebastian Dey. Agentur Lautstrom, abgerufen am 23. Juli 2015.
  2. Sebastian Dey:This Love(19. Januar 2012). unser-star-fuer-baku.tv, abgerufen am 19. Januar 2012.
  3. Sebastian Dey:Hey Hey Hey (26. Januar 2012). (Nicht mehr online verfügbar.) unser-star-fuer-baku.tv, ehemals im Original; abgerufen am 26. Februar 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.unser-star-fuer-baku.tv (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Sebastian Dey:Amnesie (2. Februar 2012). unser-star-fuer-baku.tv, abgerufen am 2. Februar 2012.
  5. Booklet zur CD Liebe als Treibstoff. Quasilectric 2017
  6. Nadine Gewehr: Sebastian Dey sendet Liebesgrüße aus dem Gdanska Oberhausen (16. Februar 2016). Westdeutsche Allgemeine Zeitung, abgerufen am 16. Februar 2016.