Hauptmenü öffnen

Schloss Rauenberg

Schloss in Deutschland
Schloss in Rauenberg

Das Schloss Rauenberg in Rauenberg, einer Stadt im Rhein-Neckar-Kreis (Baden-Württemberg), wurde ab 1737 errichtet. Das Gebäude ist ein geschütztes Baudenkmal.

Geschichte und BeschreibungBearbeiten

Das Schloss wurde ab 1737 auf den Gewölben und den Grundmauern einer ehemaligen Wasserburg errichtet. Es diente dem Hochstift Speyer als Amtssitz, über dem Portal ist das Wappen des Fürstbischofs August von Limburg-Stirum (1721–1797) angebracht. Die zweigeschossige hufeisenförmige Anlage ist funktional gestaltet und ohne besonderen baulichen Schmuck.

Heutige NutzungBearbeiten

1986 öffnete das Winzermuseum Rauenberg im Schloss seine Türen. Es zeigt zahlreiche Exponate zu den Themenschwerpunkten Weinbau und bäuerliches Dorfleben.

LiteraturBearbeiten

  • Hartmut Riehl: Burgen und Schlösser im Kraichgau. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 1997, ISBN 3-929366-51-7, S. 23.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Schloss Rauenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 15′ 57,3″ N, 8° 42′ 23,9″ O