Hauptmenü öffnen

Schergenbuck mit Schloss Neidstein

Naturschutzgebiet in Bayern, Deutschland

Der Schergenbuck mit Schloss Neidstein ist ein Naturschutzgebiet in Etzelwang im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach in Bayern.

NSG Schergenbuck mit Schloss Neidstein

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Burgfelsen im Naturschutzgebiet

Burgfelsen im Naturschutzgebiet

Lage Etzelwang, Landkreis Amberg-Sulzbach, Bayern
Fläche 17,65 ha
Kennung NSG-00096.01
WDPA-ID 82519
Geographische Lage 49° 32′ N, 11° 36′ OKoordinaten: 49° 32′ 4″ N, 11° 36′ 25″ O
Schergenbuck mit Schloss Neidstein (Bayern)
Schergenbuck mit Schloss Neidstein
Einrichtungsdatum 1973
Die Karsthöhle Vogelloch im Naturschutzgebiet

Das Naturschutzgebiet befindet sich 1,5 Kilometer nordwestlich von Neukirchen.[1] Es liegt im Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst und ist Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes LSG innerhalb des Naturparks Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst (ehemals Schutzzone).[2]

Das rund 18 Hektar große Areal mit dem Schloss Neidstein ist ein landeskulturell bedeutsamer Höhenrücken. Der Schergenbuck weist einen artenreichen Laubwaldbestand mit natürlichen Vorkommen der größtenteils wegen ihrer Giftigkeit ausgerotteten Eibe auf.[3]

Das Gebiet wurde am 16. Juli 1973 unter Naturschutz gestellt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lage des Naturschutzgebietes im Bayernatlas (Abgerufen am 4. März 2017).
  2. 'LSG innerhalb des Naturparks Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst (ehemals Schutzzone)' bei protectedplanet.net (Abgerufen am 4. März 2017)
  3. www.regierung.oberpfalz.bayern.de, Verordnung des Naturschutzgebietes (Abgerufen am 4. März 2017)