Schas-hotep

Dorf im Gouvernement Asyut in Ägypten

Schas-hotep, in Eigennamenschreibweise Schashotep, ist der altägyptische Name einer Stadt im 11. Gau von Oberägypten. Der Ort wird zum ersten Mal in einem Text der Ersten Zwischenzeit genannt.

Schas-hotep in Hieroglyphen
SAAsR4O49

Schas-hotep[1]
š3s-ḥtp

Im Mittleren Reich war es die Hauptstadt des Gaues. Die Griechen nannten den Ort Hypselis. Im Ort wurde Chnum, als „Chnum, Herr von Schas-hotep“ verehrt. Schas-hotep ist mit dem heutigen Shutb gleichzusetzen. Von der alten Stadt sind bisher keine Reste gefunden worden. Die Nekropolen der Stadt befinden sich beim heutigen Rifeh.

Zurückgehend auf einen untergegangenen Bischofssitz in der antiken Stadt ist Hypselis heute ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

LiteraturBearbeiten

  • Farouk Gomaa: Die Besiedlung Ägyptens während des Mittleren Reiches, 1. Oberägypten und das Fayyum. Reichert, Wiesbaden 1986, ISBN 3-88226-279-6, S. 250–251.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Schreibung nach Rainer Hannig

Koordinaten: 27° 8′ 38″ N, 31° 14′ 17″ O