Schädelkalotte

knöchernes Dach des Schädels

Als Schädelkalotte (auch Hirnschale, Schädeldach und Schädeldecke; lateinisch Calvaria) wird das knöcherne Dach des Schädels, das aus durch Suturen verbundenen, platten Knochen (Ossa plana) aufgebaut ist, bezeichnet.

Knochen der Schädelkalotte

AnatomieBearbeiten

Die Schädelkalotte bildet mit ihren Ossa plana einen Schutz für das im Inneren befindliche Gehirn. Sie besteht aus Anteilen der folgenden Knochen:

Die Knochen stehen über Suturen miteinander in Verbindung und schließen bei Kindern die beiden Fontanellen ein.

Die Schädelkalotte besteht aus drei Schichten:

  • Lamina externa
  • Diploe (Spongiosa)
  • Lamina interna