San Carlos del Zulia

Siedlung in Venezuela

San Carlos del Zulia ist eine Stadt und Verwaltungssitz des Bezirks Colón im venezolanischen Bundesstaat Zulia. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Escalante und nahe südlich des Maracaibo-Sees. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 28 °C.

San Carlos del Zulia
Koordinaten: 9° 0′ N, 71° 56′ W
Karte: Zulia
marker
San Carlos del Zulia
San Carlos del Zulia auf der Karte von Zulia
Basisdaten
Staat Venezuela Venezuela
Bundesstaat Zulia
Gemeinde Colón
Stadtgründung 1778
Einwohner 56.500 (2011)
Stadtinsignien
Escudo mun Colón.PNG
Banderacolon.PNG
Detaildaten
Gewässer Rio Escalante
Postleitzahl 4044
Zeitzone UTC–4
Lage der Gemeinde Colón (128.729 Einwohner) im venezolanischen Bundesstaat Zulia
Lage der Gemeinde Colón (128.729 Einwohner) im venezolanischen Bundesstaat Zulia

San Carlos del Zulia wurde am 14. März 1778 von Kapitän Nicolás José Antúnez Pacheco y de la Cruz[1], Leiter der Stadt Maracaibo, zusammen mit Leutnant Ramón Hernández de la Calle, gegründet. Die spanische Verwaltung wollte damit die Kontrolle über die Motilon-Indianer der Region ausüben.[2]

Am 23. März 1778 kamen die ersten Siedler. Rafael Echeverría wurde der erste Bürgermeister.

Zum Zeitpunkt der Volkszählung von 2011 hatte die Stadt etwa 57.000 Einwohner.[3] Es gibt einen Flughafen und ein Wärmekraftwerk.

Die Stadt ist durch eine Nationalstraße mit der Stadt Encontrados (44 km) und El Vigía (59 km) verbunden. Zu den Mais- und Bananenfeldern sowie in die Viehzuchtgebiete bestehen diverse andere Wege und Straßen. San Carlos ist über zwei Brücken mit ihrer, rechts des Rio Escalante liegenden Nachbarstadt Santa Barbara verbunden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Abschnitt über Antúnez Pacheco y de la Cruz, Nicolás José in Kurt Nagel von Jess: „La familia Lossada de Maracaibo“,2007
  2. Anthropology of Violence and Conflict, Hrsg.: Bettina Schmidt, Ingo Schröder, 2011, ISBN 0-415-22905-7
  3. Daten zu San Carlos del Zulia bei geonames.org, abgerufen am 17. Dezember 2018