Hauptmenü öffnen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Sadeness (Part I)
  DE 1 29.10.1990 (27 Wo.)
  AT 1 25.11.1990 (17 Wo.)
  CH 1 25.11.1990 (20 Wo.)
  UK 1 15.12.1990 (12 Wo.)
  US 5 09.02.1991 (18 Wo.)

Sadeness (Part I) ist ein Lied von Enigma aus dem Jahr 1990, das von Michael Cretu, Frank Peterson und David Fairstein geschrieben wurde. Es erschien auf dem Album MCMXC a.D.

GeschichteBearbeiten

Die Texte sind in den Sprachen Latein und Französisch gehalten, der lateinische Part enthält ein Zitat aus Ps 24,7–8 EU. Der Extended-Trance-Mix aus der CD-Single enthält zusätzliche französische Sätze, die von einem Mann gesprochen wurden. Die von einer Frau auf Französisch geflüsterten Sätze und das Stöhnen stammen von der Sängerin Sandra.

Die gregorianischen Gesänge stammen zum größten Teil aus dem 1976 erschienenen Album Paschale Mysterium des deutschen Chors Capella Antiqua München unter der Leitung von Konrad Ruhland, vor allem aus dem Track Procedamus in pace! (Antiphon). Die Choräle wurden ohne Erlaubnis verwendet; eine Klage vor Gericht folgte 1994, die zugunsten des Klägers ausfiel.

Die Veröffentlichung erfolgte am 28. Oktober 1990. In den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Irland, Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden, Norwegen und Japan war der New-Age-Song ein Nummer-eins-Hit.

MusikvideoBearbeiten

Der Regisseur des Videos war Michel Guimbard. Zu Beginn des Musikvideos sieht man einen Gelehrten an einem Schreibtisch sitzen (mögliche Referenz an Donatien Alphonse François de Sade), der daraufhin anfängt zu schlafen und sodann bei einer Ruine erscheint. Er wandert durch die Ruinen, kommt an ein Portal, das an Auguste Rodins Bronzeguss Das Höllentor erinnert, und trifft auf eine schöne succubusähnliche Frau (gespielt von Cathy Tastet). Diese flüstert lippensynchron auf verführerischen Art: «Sade, dis-moi» und «Sade, donne-moi» (deutsch: „Sade, befiehl mir! Sade, gib’s mir!“), dazu folgt auch ein Stöhnen. Der Mann dreht sich um, versucht zu widerstehen, gibt schlussendlich seinen Bedürfnissen nach und wird durch das Höllentor gesaugt. Anschließend wacht er auf und entdeckt ein Licht auf ihn herabscheinen.[2]

CoverversionenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten