Sabon

altes Maß für eine Schriftgröße

Non Plus Ultra (2 Punkt)

Microscopique (2,5 Punkt)

Brilliant (3 Punkt)

Diamant (4 Punkt)

Perl (5 Punkt)

Nonpareille (6 Punkt)

Insertio (6,5 Punkt)

Kolonel (7 Punkt)

Petit (8 Punkt)

Borgis (9 Punkt)

Korpus (10 Punkt)

Rheinländer (11 Punkt)

Cicero (12 Punkt)

Mittel (14 Punkt)

Tertia (16 Punkt)

Paragon (18 Punkt)

Text (20 Punkt)

Kanon (36 Punkt)

Konkordanz (48 Punkt)

Sabon (60 Punkt)

Das Sabon ist ein Maß für einen Schriftgrad mit einer Kegelhöhe von fünf Cicero, das entspricht 60 Didot-Punkten, also 22,56 mm. Die Entsprechung in 60 DTP-Punkten, also fünf Pica, misst 21,16 mm, siehe Größenvergleich unten.

Das Maß wurde nach Jacques Sabon benannt, der um 1590 eine Schrift dieser Größe geschnitten haben soll.

Sabon ist auch der Name einer von Jan Tschichold geschaffenen Drucktype.

GrößeBearbeiten

Sabon   Sabon
60 Punkt 60 DTP-Punkt

Bei größeren Schriftgraden sind die Benennungen und Angaben jedoch unsicher und oft widersprüchlich.

Nach anderer Quelle[1] lauten die Maßverhältnisse daher:

Kleine Sabon = 512 Cicero = 66 typografische Punkte = 24,820 Millimeter
Sabon = 6 Cicero = 72 typografische Punkte = 27,077 Millimeter
Grobe Sabon = 7 Cicero = 84 typografische Punkte = 31,589 Millimeter

LiteraturBearbeiten

  • Helmut Kahnt, Bernd Knorr: Alte Maße, Münzen und Gewichte. Ein Lexikon. Bibliographisches Institut, Mannheim u. a. 1987, ISBN 3-411-02148-9, S. 261.

WeblinksBearbeiten

  Wikisource: Sabon – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Trapp: Kleines Handbuch der Maße, Zahlen, Gewichte und der Zeitrechnung. Weltbildverlag GmbH, Augsburg 1996, ISBN 3-86047-249-6, S. 268