Non Plus Ultra (Schriftmaß)

Non Plus Ultra (2 Punkt)

Microscopique (2,5 Punkt)

Brilliant (3 Punkt)

Diamant (4 Punkt)

Perl (5 Punkt)

Nonpareille (6 Punkt)

Insertio (6,5 Punkt)

Kolonel (7 Punkt)

Petit (8 Punkt)

Borgis (9 Punkt)

Korpus (10 Punkt)

Rheinländer (11 Punkt)

Cicero (12 Punkt)

Mittel (14 Punkt)

Tertia (16 Punkt)

Paragon (18 Punkt)

Text (20 Punkt)

Kanon (36 Punkt)

Konkordanz (48 Punkt)

Sabon (60 Punkt)

Non Plus Ultra oder Viertelpetit[1] ist ein Schriftgrad. Er ist im Bleisatz der kleinste je gegossene Schriftgrad und hätte regulär eine Kegelhöhe von zwei Didot-Punkten, das entspricht 0,752 mm.

Die Schrift wurde in der Schriftgießerei Enschedé in Haarlem (Holland) hergestellt. Da eine so kleine Schrift kaum zu gießen und noch weniger von Hand zu setzen war, produzierte man das winzige Schriftbild auf einem 212-Punkt-Kegel (also 0,94 mm stark).

Setzerisch hatte die Schrift wegen ihrer Feinheit wenig Wert; sie war nur ein Beispiel höchster technischer Leistungsfähigkeit.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Friedrich Bauer: Handbuch für Schriftsetzer. Verlag Klimsch & Co, Zweite Auflage 1905

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Trapp: Kleines Handbuch der Maße, Zahlen, Gewichte und der Zeitrechnung. Weltbildverlag GmbH, Augsburg 1996, ISBN 3-86047-249-6, S. 268.