Pro Sesto 1913

italienischer Fußballverein
(Weitergeleitet von SSD Pro Sesto)

Pro Sesto 1913 S.r.l. (kurz: Pro Sesto) ist ein italienischer Fußballverein aus Sesto San Giovanni, Mailand. Der Klub spielt aktuell in der Serie C, der dritten italienischen Liga.

Pro Sesto
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Pro Sesto 1913 S.r.l
Sitz Sesto San Giovanni
Gründung 1913
2010 (Neugründung)
Präsident ItalienItalien Gabriele Albertini
Website prosesto1913.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer ItalienItalien Antonio Filippini
Spielstätte Stadio Breda
Plätze 4.500
Liga Serie C, Gruppe A
2020/21 17. Platz
Heim
Auswärts
Ausweich

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde im Jahre 1913 in der Stadt Sesto San Giovanni, in der Provinz Mailand gelegen, gegründet.[1] Als ersten Namen bekam der neu gegründete Klub die Bezeichnung Società Ginnico Sportiva Pro Sesto, was 1927 in US Pro Sesto umgewandelt wurde. Unter diesem Namen verzeichnete der Verein seine größten Erfolge, die sich auf die Zeit direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges berufen. Im Jahr 1945 wurde Pro Sesto in die Qualifikationsrunde zur Serie B eingeteilt und konnte sich einen Platz für die Saison 1946/47 sichern, welche man schließlich mit Platz 14 beenden konnte. Dabei trennten Pro Sesto vom ersten Absteiger AS Biellese nur zwei Punkte. Im Folgejahr wurde die Serie B neu geordnet und nur die ersten sieben Teams der Staffel qualifizierten sich für die Austragung im Folgejahr. Der Verein wurde punktgleich mit dem AC Crema Siebter. In der darauf folgenden Saison 1948/49 konnte man erneut den siebten Platz belegen. Auf diesem Punkt des sportlichen Höhepunkts kam nur ein Jahr später der jähe Abstieg aus der zweithöchsten italienischen Spielklasse. Als 22. und Letzter der Serie B 1949/50 mit nur dreizehn erbeuteten Punkten, musste abgeschlagen der Gang in die Drittklassigkeit hingenommen werden. Nur ein Jahr nach dem Abstieg aus der Serie B 1950 ereilte Pro Sesto gleich ein zweiter Abstieg und man wurde bis in die Promozione und ein weiteres Jahr später in die Promozione Regionale durchgereicht.

So verschwand die US Pro Sesto für lange Zeit im tiefsten Amateurfußball. Erst ab 1966 konnte man sich wieder langfristig in der Serie D festsetzen und dort etablieren. Dreizehn Jahre von 1966 bis 1979 spielte der Verein in der Serie D, ehe der Wiederabstieg in die Promozione hingenommen werden musste. 1987 fand sich der mittlerweile in AC Pro Sesto umbenannte Klub auf einmal in der Serie C2 wieder und schaffte nach drei Jahren als Zweiter der Girone B der Serie C2 1989/90 den Aufstieg in die Serie C1. Dort konnte man sich einige Jahre halten, stieg dann 1996 wieder ab, um 2005 wieder in die dritthöchste italienische Liga zurückzukehren. Dort spielte man beständig gegen den Abstieg und kämpfte mehr und mehr gegen finanzielle Probleme.

Während die Mannschaft bis 2010 wieder in die Serie D abgeglitten war, erlebte der Verein in dieser Zeit seine schwärzesten Jahre. Die Schulden wurden immer größer und so ging Pro Sesto im Sommer 2010 bankrott und wurde anschließend neu gegründet, einhergehend mit einem Neuanfang in der siebthöchsten italienischen Liga. Von dort aus gelang allerdings relativ schnell, unter dem neuen Namen SSD Pro Sesto, die Rückkehr bis in die Serie D.

Nach dem erneuten Aufstieg in die Serie C, in der Saison 2019/20, änderte der Verein erneut den Namen in Pro Sesto 1913.[1]

ProfimannschaftBearbeiten

SpielerBearbeiten

  • Stand: 26. Mai 2021[2]
Kader
Nr. Nat. Spieler Geburtstag Im Verein seit Vertrag bis
Tor
22 Italien  Alessandro Livieri 21. Januar 1997 2020 2021
01 Italien  Federico Del Frate 21. Dezember 1995 2021 -
Abwehr
14 Italien  Michael Ntube 4. Februar 2001 2020 2021
23 Italien  Lorenzo Giubilato 6. Dezember 2000 2020 2021
19 Italien  Denis Caverzasi 9. August 1994 2019 2021
25 Dominikanische Republik  Andrea Bosco 6. Oktober 1995 2019 -
03 Italien  Christian Maldini 14. Juni 1996 2019 2021
32 Italien  Michele Franco 20. Februar 1985 2020 2021
21 Italien  Theo Fabio Parrinello 19. Februar 2001 - -
05 Italien  Simone Pecorini 12. Januar 1993 2020 2021
34 Italien  David Magonara 1. Juli 1999 2020 -
Mittelfeld
06 Italien  Alessandro Di Munno 3. September 2000 2020 2021
08 Italien  Luciano Gualdi 30. Januar 1989 2018 2021
04 Italien  Tommaso Gattoni 19. August 1993 2019 2021
07 Italien  Luca Palesi 12. Juli 1997 2020 2021
26 Italien  Jacopo Gianelli 4. März 2001 2020 2021
29 Italien  Federico Marchesi 8. Februar 1999 2020 2021
31 Italien  Alessandro Sala 7. Mai 2001 2021 2021
35 Italien  Felice D'Amico 22. August 2000 2021 2021
30 Italien  Tommaso Spaviero 26. April 1999 2020 2021
Sturm
10 Italien  Luca Scapuzzi (C)  15. April 1991 2016 2024
11 Italien  Martino Cominetti 19. Dezember 1998 2019 2021
16 Italien  Zak Ruggiero 9. Januar 2001 2021 2021
18 Italien  Cristian Mutton 6. Januar 1999 2020 2021
33 Italien  Federico Pelle 8. Januar 2000 2020 -
17 Italien  Gabriele Motta 4. Juni 2001 2019 2021
27 Serbien  Miloš Bočić 26. Januar 2000 2021 2021
09 Ghana  Ngissah Bismark 9. Januar 1998 2021 2021
28 Italien  Claudio Maffei 23. Dezember 1999 2020 2021
24 Italien  Alessandro Costa 2. März 2001 2020 2021

ErfolgeBearbeiten

  • Aufstieg in die Serie B: (1) 1945/46
  • Serie C2: (1) 2004/05
  • Serie D: (1) 2019/20

Bekannte SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Timeline. Abgerufen am 26. Mai 2021 (it-IT).
  2. SSD Pro Sesto - Kader im Detail 20/21 (Detailansicht). Abgerufen am 26. Mai 2021.