Hauptmenü öffnen
Logo der SG Neukölln Berlin

Die Schwimm-Gemeinschaft Neukölln e. V. Berlin ist einer der größten und erfolgreichsten deutschen Vereine im Schwimmsport mit Sitz in Berlin. Die SG Neukölln ist der größte Schwimmverein in Berlin. Sie blickt auf eine 110-jährige Tradition zurück und bildet mit (Stand: März 2019) etwa 4.700 Mitgliedern[1] bis heute einen Anziehungspunkt für Jung und Alt im Berliner Bezirk Neukölln. Das Vereinsgelände heißt Sportbad Britz. Es befindet sich im Kleiberweg.

Die heutige SG Neukölln ist ein 1997 vollzogener Zusammenschluss der früheren Vereine Schwimm-Union Neukölln 1898, Freie Schwimmer Neukölln und Schwimm Club Neukölln. So war die SU mehrfacher deutscher Meister und Europapokalteilnehmer im Frauen-Wasserball, der SC spielte in der Wasserball-Bundesliga der Männer.

In den Abteilungen Schwimmen und Wasserball sind ca. 600 Kinder und Jugendliche organisiert. Mit einem Herren Team in der 1. Bundesliga Schwimmen gehört der Verein zu den wichtigsten Mannschaften im deutschen Schwimmsport. In den letzten sechs Jahren wurden dabei fünf deutsche Meistertitel erreicht (Herren 2001 und 2004, Damen 2001, 2002 und 2003). In der letzten Saison (2007/08) erreichten die Herren Rang zwei, die Damen Rang drei.

Cheftrainerin ist Nicole Warnatzsch[2]. Das Training wird im Olympiastützpunkt Berlin, im Sportbad Britz (Berlin), abgehalten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SG Neukölln Berlin
  2. SG Neukölln e.V. Berlin | Schwimmen, Wasserball, Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport. Abgerufen am 12. Mai 2017.