SAIC GM Wuling

Automobilhersteller aus China

SAIC GM Wuling, kurz SGMW, ist ein Hersteller von Automobilen aus der Volksrepublik China.[1] Andere Quellen nennen SAIC-GM-Wuling Automobile,[1][2] SAIC-GM Wuling Automobile[3] und Shanghai-GM Wuling Automobile[4].

SAIC GM Wuling
Rechtsform Co. Ltd.
Gründung 18. November 2002
Sitz Liuzhou, Volksrepublik China
Branche Automobilindustrie

Wuling Hongguang der Marke Wuling

VorgeschichteBearbeiten

1958 wurde Liuzhou Power Machining Factory in Liuzhou gegründet. Daraus wurde 1966 Liuzhou Tractor Factory, 1985 Liuzhou Mini Vehicle Factory und 1998 Liuzhou Wuling Automobile. Diese Unternehmen stellten Traktoren und ab 1982 Pick-ups der Marke Liuzhou her.[2] 1991 kamen kleine Nutzfahrzeuge und Personenkraftwagen der Marke Wuling dazu.[4] Im Januar 2001 übernahm SAIC Motor große Anteile am Unternehmen und benannte es in SAIC Wuling Automobile um.[2] Das heutige Unternehmen gibt dagegen den 19. Juli 2001 als Gründungsdatum dieser Gesellschaft an.[5]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Im November 2002 kam es zu einer Neugründung.[2] Das Unternehmen selbst sowie Bloomberg L.P. nennen den 18. November 2002.[5][6] Beteiligt waren SAIC mit 50,1 %, General Motors mit 34 % und Liuzhou Wuling Automobile mit den restlichen 15,9 %.[2][4] Eine andere Quelle gibt an, dass es General Motors China war.[7] Nach Angaben von General Motors China galten im Juli 2020 die folgenden Anteile: 50,1 % SAIC Motor, 44 % General Motors China und 5,9 % Guangxi Automobile Group (vorher Wuling).[8]

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen nutzt weiterhin den bereits eingeführten Markennamen Wuling. 2010 wurde die Eigenmarke Baojun eingeführt.

WeblinksBearbeiten

Commons: SAIC GM Wuling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Annual Report 2019 des Konzerns (PDF; englisch, abgerufen am 1. August 2020)
  2. a b c d e Marek Brzeżański, Robert Jabłoński: Cars of the World. 2008 · 2009. Moto Media Print, Nowy Dwór Mazowiecki 2008, ISBN 978-83-61604-12-9.
  3. Angaben von SAIC Motors Unter Brand Hall und dort unter Bao Jun sowie Wu ling (englisch, abgerufen am 1. August 2020)
  4. a b c Erik van Ingen Schenau: Catalogue of the present Chinese motor production. (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) Ausgabe 2008. (englisch)
  5. a b Angaben des Unternehmens unter Milestones (englisch, abgerufen am 1. August 2020)
  6. Bloomberg (englisch, abgerufen am 1. August 2020)
  7. Angaben des Unternehmens unter Overview (englisch, abgerufen am 1. August 2020)
  8. Angaben von General Motors China (englisch, abgerufen am 1. August 2020)