Ryu Gwansun

koreanische Freiheitskämpferin

Ryu Gwansun, auch bekannt als Yu Gwansun (* 16. Dezember 1902; † 28. September 1920), war eine koreanische Unabhängigkeitsaktivistin, die zur christlichen Kirche gehörte und gegen die japanische Kolonialherrschaft protestierte.

Ryu Gwansun
Ryu Gwansun

Koreanische Schreibweise
Hangeul 류관순
Hanja 柳寬順
Revidierte
Romanisierung
Ryu Gwan-sun
McCune-
Reischauer
Ryu Kwansun

KindheitBearbeiten

Ryu Gwansun wurde 1902 in einem kleinen Bauerndorf geboren. Laut ihrem Bruder brachte sie sich selbst das koreanische Alphabet Hangul bei. 1916 besuchte sie auf Empfehlung der Missionarin Alice Sharp die methodistische Ewha-Schule (heute Ewha Womans University) in Seoul. Nachdem der japanische Generalgouverneur wegen der Unruhen der Bewegung des ersten März 1919 diese und andere Schulen schließen ließ, kehrte sie in ihre Heimat zurück.

DemonstrationenBearbeiten

Ryu Gwansun und ihre Schulfreunde traten der Bewegung des ersten März bei, obwohl ihr Lehrer empfahl, an der Revolution nicht teilzunehmen. Ryu wurde für kurze Zeit ins Gefängnis eingeliefert und ihre Schule wurde geschlossen. Mit der Hilfe ihrer Familie und Freunde plante sie eine friedliche Demonstration für den 1. April in ihrer Provinz. Am Tag vor der Demonstration zündete Ryu ein Feuer am Berg als ein Signal an. Am nächsten Tag kamen mehr als 2000 Menschen auf einem Marktplatz zusammen, um an der Demonstration teilzunehmen. Die japanische Polizei schoss auf die Menschen, und zirka 19 von ihnen, unter anderem die Eltern von Ryu, starben. Ryu Gwansun wurde ins Seodaemun-Gefängnis eingeliefert, dort starb sie im Alter von 17 Jahren.

FilmBearbeiten

2019 wurde Ryus Leben von Jo Min-ho verfilmt. In A Resistance (항거: 유관순 이야기 Hanggeo: Ryu Gwansun Iyagi) wird sie von Ko Ah-seong verkörpert. Der Film startete am 27. Februar 2019 in den südkoreanischen Kinos.[1]

HinweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Ryu Gwansun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. A Resistance (2019). In: Korean Film Biz Zone. KOFIC, abgerufen am 3. März 2019 (englisch).