Hauptmenü öffnen
Logo Rotel Tours

Rotel Tours ist ein Touristikunternehmen der Georg Höltl GmbH & Co. KG in Tittling. Rotel ist ein Kofferwort aus rollendes (bzw. engl. rolling) und Hotel, ist als Markenname eingetragen und bezieht sich somit ausschließlich auf Fahrzeuge der Firma Rotel Tours.

Allradbus kombiniert, für Reisen fernab der Zivilisation
34-Sitzer Allradbus mit Rotel-Anhänger, für große Expeditionsreisen
Frühstück bei Rotel-Reise in die Schweiz 2007

Inhaltsverzeichnis

UnternehmenBearbeiten

Das Unternehmen bietet weltweit Studien- und Expeditionsreisen mit speziellen Reisebussen an, die Reisegruppengröße liegt dabei zwischen 20 und 40 Teilnehmern. Übernachtet wird dabei in den patentierten Rotelkabinen. Diese sind entweder in einem separaten Anhänger untergebracht oder bei kombinierten Fahrzeugen mit dem Fahrgastraum verbunden. Es gibt Einzel- und Doppelkabinen. Auch abseits der touristischen Infrastruktur bietet das Rotelkonzept Komfort. Rotel Tours hat 3400 „Betten auf Rädern“.

 
Der Ruhende Mensch

Die Firmengruppe betreibt ebenfalls mehrere Hotels. Das Rotel Inn mit dem Beinamen Der Ruhende Mensch ist ein Hotel in Form einer 85 m langen Großplastik in Passau direkt am Donauufer. Es wurde von dem Architekten Hans Hoffer aus Wien gestaltet und im Mai 1993 eröffnet.

GeschichteBearbeiten

Rotel Tours gehört zu den Pionieren im deutschen Nachkriegstourismus. Das Familienunternehmen wurde 1945 von Georg Höltl gegründet. Ab 1950 wurden Reisen nach Frankreich, Italien, Spanien und in den übrigen Mittelmeerraum durchgeführt. Darunter waren viele Pilgerreisen. Übernachtet wurde in Zelten. Die Reisen standen von Anfang an im Zeichen der Begegnung und der Völkerverständigung. So wurden zum Beispiel die Pilgerreisen mit Pax Christi nach dem Zweiten Weltkrieg nach Frankreich mit ihren deutsch-französischen Treffen ausschließlich im Zeichen der Versöhnung durchgeführt. Rotel Tours trug damals den Titel ‚Internationale Begegnungsfahrten‘.

Mit der Erfindung des Rollenden Hotels durch Georg Höltl waren ganz neue Reisen möglich, wie z. B. 1959 die erste Fahrt auf dem Landweg von München über die Türkei nach Jerusalem, 1962 auf dem Landweg nach Indien und zurück und 1969 war es ein Bus von Rotel Tours, der erstmals die Sahara durchquerte. Seit 1990 fahren die Rollenden Hotels zum Beispiel auch durch China, die Mongolei, Laos und Vietnam.

LiteraturBearbeiten

  • Chronik 50 Jahre Rotel Tours
  • Otto Schneider (ehemaliger Präsident des Deutschen Reisebüroverbands): Die Ferien-Macher – Eine gründliche und grundsätzliche Betrachtung über das Jahrhundert des Tourismus. (S. 96)

WeblinksBearbeiten