Rosumowskyj-Palast (Baturyn)

Park in der Ukraine

Der Rosumowskyj-Palast (ukrainisch Палац Розумовського Palaz Rosumowskoho; russisch Дворец Разумовского Dworez Rasumowskowo) war die Residenz des letzten Hetman der Saporoger Kosaken Generalfeldmarschall Graf Kyrylo Rosumowskyj in Baturyn.

Rosumowskyj-Palast
Palaz Rosumowskoho
Rosumowskyj-Palast, Hauptfassade

Rosumowskyj-Palast, Hauptfassade

Daten
Ort Baturyn, Ukraine
Architekt Charles Cameron, Antonio Rinaldi
Bauherr Kyrylo Rosumowskyj
Baustil klassizistisch
Baujahr 1799–1803
Koordinaten 51° 20′ 4,3″ N, 32° 53′ 37,5″ OKoordinaten: 51° 20′ 4,3″ N, 32° 53′ 37,5″ O
Rosumowskyj-Palast Palaz Rosumowskoho (Ukraine)
Rosumowskyj-Palast Palaz Rosumowskoho
Besonderheiten
Residenz

Der in den Jahren 1799 bis 1803 von dem schottischen Architekten Charles Cameron erbaute klassizistische Palast ist ein architektonisches Denkmal und steht als ein Teil der „Hetman Residenz“ unter Denkmalschutz. Es ist das einzige der von Charles Cameron erbauten Gebäuden in der Ukraine.[1]

Das Ensemble besteht aus dem Palast, zwei Nebengebäuden und einem Park.

Das relativ kleine und sehr kompakte dreistöckige Hauptgebäude verfügt über 55 Räume und besitzt an der Hauptfassade einen Portikus mit acht ionischen Säulen die im ersten Stockwerk beginnend bis zum Dreiecksgiebel reichen.[2]

Innenansicht, Decke

Geographische LageBearbeiten

Der Rosumowskyj-Palast befindet sich inmitten eines Parks in 500 m Entfernung zum linken Ufer der Seim in der Siedlung städtischen Typs Baturyn (Rajon Bachmatsch) in der ukrainischen Oblast Tschernihiw. Östlich der Parkanlage verläuft die Fernstraße M 02 (Europastraße 101), die Kiew mit Moskau verbindet.

RenovierungBearbeiten

In den Jahren 1911 und 1967 wurde der Palast restauriert, war jedoch Ende des 20. Jahrhunderts wieder in einem heruntergekommenen Zustand und die Nebengebäude und der Park waren zerstört.[3] Ab dem Jahr 2004 wurde der Palast, nach einem Beschluss des Ministerkabinetts der Ukraine von 2002, umfassend renoviert und am 22. August 2009 vom Präsident der Ukraine Wiktor Juschtschenko wieder eröffnet.[4]

 
Rückansicht Palast und Parkanlage von Hetman Rosumowskyj in Baturyn (2011)

WeblinksBearbeiten

Commons: Rosumowskyj-Palast (Baturyn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

  • „Die Geschichte der Kunst der Völker der Sowjetunion“, Vol. 4, unter. eds. Nurok AY- und MA-Orlova – Moskau 1976
  • Kyucharyants D. Antonio Rinaldi. - L.: Lenizdat, 1976
  • Kozmyan GK Charles Cameron. - L.: Lenizdat, 1987

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Reise zur Hetman-Hauptstadt Baturyn (Memento des Originals vom 18. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tour-cn.com.ua, abgerufen am 14. Dezember 2013 (russisch).
  2. Beschreibung des Palastes (Memento des Originals vom 8. Dezember 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/waystars.ru, abgerufen am 15. Dezember 2013 (russisch)
  3. Oblast Tschernihiw Plan, Band 4 Seite 291 abgerufen am 14. Dezember 2013 (russisch)
  4. Wiktor Juschtschenko eröffnet Hetman-Palast in Baturyn 22. August 2009 abgerufen am 17. April 2017 (russisch)