Rodica Doehnert

deutsche Drehbuchautorin

Rodica Doehnert (* 1960 in Bukarest[1]) ist eine deutsche Drehbuchautorin.

LebenBearbeiten

Doehnert studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Nach dem Studium war sie mehrere Jahre als Regisseurin und Autorin tätig. Seit 1996 schreibt sie überwiegend Drehbücher. Für die Drehbücher zu Florian – Liebe aus ganzem Herzen und Die Drachen besiegen erhielt sie jeweils den Robert-Geisendörfer-Preis. Zu den TV-Mehrteilern Das Adlon und Das Sacher steuerte sie das Drehbuch bei, für das Drehbuch zu Das Sacher wurde sie 2017 bei den Seoul International Drama Awards in der Kategorie Best Screenwriter ausgezeichnet.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1995: Polizeiruf 110 – Im Netz – Regie: Rodica Doehnert
  • 1999: Florian – Liebe aus ganzem Herzen – Regie: Dominique Othenin-Girard
  • 2000: Als uns Flügel wuchsen – Regie: Donald Krämer
  • 2001: Ich kämpfe, solange du lebst – Regie: Donald Krämer
  • 2002: Meine Tochter ist keine Mörderin – Regie: Sherry Hormon
  • 2003: Raus ins Leben – Regie: Vivian Naefe
  • 2004: Meine Tochter – mein Leben – Regie: Bodo Fürneisen
  • 2005: Polizeiruf 110 – Schneewittchen– Regie: Christiane Balthasar
  • 2006: Die Pferdeinsel
  • 2006: Das Glück am anderen Ende der Welt – Regie: Dietmar Klein
  • 2006: Küss mich Genosse – Regie: Franziska Meyer-Price
  • 2007: Prager Botschaft – Regie: Lutz Konermann
  • 2008: Die Drachen besiegen – Regie: Franziska Buch
  • 2010: Am Kreuzweg – Regie: Uwe Janson
  • 2013: Das Adlon – Eine Familiensaga (3 × 90') – Regie: Uli Edel
  • 2014: Die Familiendetektivin (10 × 45’)– Regie: Ulli Baumann
  • 2016: Das Sacher – Regie: Robert Dornhelm
  • 2017: Ein Schnupfen hätte auch gereicht

PublikationenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Doehnert bei kino.de
  2. ORF-Koproduktionen „Das Sacher“ und „Gotthard“ ausgezeichnet. OTS-Meldung vom 8. September 2017, abgerufen am 8. September 2017.