Robert Quary

englischer Kolonialpolitiker, Gouverneur der Province of Carolina

Robert Quary oder Quarry (* um 1644 in England; † Oktober 1712 im späteren US-Bundesstaat Virginia) war ein englischer bzw. britischer Kolonialbeamter und Gouverneur der Province of Carolina.

AnmerkungenBearbeiten

Die Schreibweise seines Namens variiert je nach Quelle von Quary bis Quarry. Über seine Jugend und Schulausbildung ist nichts überliefert. Er lebte in den 1680er Jahren in der Province of Carolina, wo er mehrere Ämter innehatte und im Juli 1685 als Nachfolger von Joseph West zum neuen Kolonialgouverneur ernannt wurde. Dieses Amt bekleidete er aber nur bis zum Oktober des gleichen Jahres, weil er im Verdacht stand mit Piraten im Bunde zu stehen. Bis zum Februar 1688 verlor er aus diesem Grund alle weiteren Ämter, die er zu jener Zeit in der Kolonie ausübte. Im Jahr 1692 floh er nach einem gescheiterten Versuch eines politischen Comebacks nach Philadelphia. Vier Jahre später wurde er zum Richter der Admiralität ernannt, wobei er für alle englischen Kolonien von Pennsylvania südwärts bis Georgia zuständig war. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde er Leiter der Zollbehörden (Surveyor General of the Customs) für die Kolonien Maryland, Pennsylvania, New Jersey, New York und Maryland. Robert Quary starb im Oktober 1712 in Virginia.

WeblinksBearbeiten