Hauptmenü öffnen

Robert Barrat (Schauspieler)

US-amerikanischer Schauspieler

LebenBearbeiten

Der New Yorker Barrat war ab 1918 am Broadway aktiv, wo er in Stücken wie The Breaking Point, Marco Millions und Lilli Turner spielte. Zwar hatte er bereits ab 1915 vereinzelt Auftritte in Stummfilmen, doch erst mit dem Tonfilm stand er ab Anfang der 1930er Jahre regelmäßig vor der Kamera. Barrat drehte nun bis zu 20 Filme im Jahr und war noch vor der Einführung des Hays Codes ein vielbeschäftigter Nebendarsteller, darunter meist bei Warner Bros. in Filmen wie dem Drama Baby Face oder dem starbesetzten Musicalfilm Wonder Bar. Auch in Abenteuerfilmen war Barrat regelmäßig zu sehen, so in Unter Piratenflagge und Der Verrat des Surat Khan neben dem Leinwandpaar Errol Flynn und Olivia de Havilland. In Henry Hathaways Drama Kampf in den Bergen führte er einen der zwei verfeindeten Familienclans an. Auch mit James Cagney spielte Barrat in den 1930er-Jahren in insgesamt sieben Filmen, sodass sie auch privat gute Freunde wurden. Ab 1936 schraubte Barrat sein Pensum zurück und drehte er weniger Filme, was bis etwa 1940 anhielt.

Während des Zweiten Weltkriegs spielte Barrat, der besonders häufig Persönlichkeiten von „Recht und Ordnung“ verkörperte, in Kriegsfilmen wie Ein Mann der Tat, Der Held von Mindanao und Die Teufelsbrigade viele Kommandanten und Generäle. Gelegentlich setzten die Regisseure Barrat aber auch in kriminellen Rollen ein, etwa als Ganove in Der Weg nach Utopia an der Seite von Bob Hope. Mit zunehmendem Alter spielte er als Charakterdarstelle immer anspruchsvollere Rollen, wie etwa 1948 als Vater der von Ingrid Bergman gespielten Titelrolle im aufwendigen Historiendrama Johanna von Orleans. Ab Mitte der 1950er Jahre war Barrat nur noch im Fernsehen zu sehen und zog sich zusehends aus dem Schauspielgeschäft zurück. Das letzte Mal stand Barrat 1964 für die Fernsehserie Alfred Hitchcock Presents vor der Kamera. Insgesamt wirkte er in seiner Karriere in mehr als 150 Film- und Fernsehproduktionen mit.

Barrat war mit Mary Dean (1909–2001) verheiratet und starb 1970 im Alter von 80 Jahren. Er wurde auf dem Friedhof in Martinsburg in West Virginia begraben.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Robert Barrat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien