Richardson Mountains

Gebirgszug im Norden Kanadas

Die Richardson Mountains sind ein Gebirgszug im Norden Kanadas. Sie verlaufen westlich des Mackenzies entlang des nördlichen Teils der Grenze zwischen den Territorien Yukon und Nordwest. Sie werden entweder dem Yukon Plateau oder der Brookskette zugeordnet.[1] Mit letzterer werden sie von Geologen und US-Geographen auch als Übergang zu den Mackenzie Mountains und Verlängerung der Rocky Mountains betrachtet.[2][3] Mit einer Ausdehnung von 320 km in nord-südlicher und 170 km in ost-westlicher Richtung bedecken sie eine Fläche von 46.567 km². Die höchste Erhebung hat eine Höhe von 1240 m.

Richardson Mountains
Der Dempster Highway in den Richardson Mountains

Der Dempster Highway in den Richardson Mountains

Lage Yukon und Nordwest-Territorien (Kanada)
Richardson Mountains (Kanada)
Richardson Mountains
Koordinaten 67° 35′ N, 136° 54′ WKoordinaten: 67° 35′ N, 136° 54′ W
Fläche 46.567 km²

Der Dempster Highway von Dawson nach Inuvik am Mackenziedelta überquert die Richardson Mountains. Benannt wurde der Gebirgszug 1825 nach Sir John Richardson, einem schottischen Naturhistoriker, Mediziner, Botaniker und Geologen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Richardson Mountains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brooks-Range auf britannica.com, abgerufen am 17. Februar 2021.
  2. Cliff Ollier und Colin Pain: The Origin of Mountains, Routledge, London 2000, ISBN 0-415-19889-5, S. 96.
  3. Mountain Ranges des Global Mountain Biodiversity Assessment und Map of Life, Map Data 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020; basierend auf Christian Körner, Jens Paulsen und Eva M. Spehn: A definition of mountains and their bioclimatic belts for global comparisons of biodiversity data, in Alpine Botany 121, DOI: 10.1007/s00035-011-0094-4, S. 73–78.