Hauptmenü öffnen

Richard Alexander (Schauspieler, 1902)

US-amerikanischer Schauspieler

Richard „Dick“ Alexander (* 19. November 1902 in Dallas, Texas; † 9. August 1989 in Woodland Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er absolvierte über 300 Film- und Fernsehauftritte zwischen 1926 und 1970.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Richard Alexander begann seine Filmkarriere noch während des Stummfilmes im Jahre 1926. In den ersten Jahren seiner Karriere erhielt er einige bessere Nebenrollen, etwa als Adjutant von Gustav von Seyffertitz im Spionagefilm Der Krieg im Dunkel sowie als Filmschurke in Friedrich Wilhelm Murnaus Drama City Girl (1930), welcher die Geliebte seines Bruders erpresst und sie zur Heirat mit ihm zwingen will. 1930 spielte Alexander ebenfalls die Rolle des starken Soldaten Haie Westhus im Antikriegsfilm Im Westen nichts Neues. Zu dieser Zeit galt Alexander bei Filmproduzenten als potenzieller Star[1], jedoch sollten sich diese Hoffnungen nicht erfüllen: Ab Anfang der 1930er-Jahre spielte er meistens nur noch kleinere Nebenrollen und größere Parts übernahm er fast nur noch in B-Western und Serials. Wegen seiner bulligen und hochgewachsenen Figur war er für den Rest seiner Karriere meistens auf die Verkörperung von tumben Handlangern und Kriminellen festgelegt.[1]

Zu den besseren Rollen seiner weiteren Karriere zählen der ruppige Zellenkamerad von Charlie Chaplin in Moderne Zeiten (1936) sowie sein Auftritt als freundlicher und vornehmer Prinz im Filmserial Flash Gordon aus den späten 1930er-Jahren. Ab den 1950er-Jahren spielte Alexander auch kleinere Gastrollen im aufkommenden US-Fernsehen. Er gelangte ebenfalls in den Vorstand der Screen Actors Guild, wo er die Statisten und Kleinstdarsteller in Hollywood repräsentieren sollte. Insgesamt war er bis zu seinem Rückzug aus dem Filmgeschäft 1970 in rund 290 Filmen zu sehen. Er starb 1989 im Alter von 86 Jahren an einer Lungenerkrankung und wurde auf dem Forest Lawn Memorial Park beigesetzt.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Richard Alexander bei Allmovie
  2. Richard Alexander in der Datenbank von Find a Grave. Abgerufen am 28. Juli 2014 (englisch)