Ricardo Córdoba

panamaischer Boxer im Superbantamgewicht

Ricardo Alberto Córdoba Mosque (* 11. Oktober 1982 in San Marta) ist ein ehemaliger panamaischer Boxer im Superbantamgewicht.

KarriereBearbeiten

Córdoba seine ersten 25 Kämpfe, die meisten davon vorzeitig. Am 18. September 2008 bezwang er Luis Alberto Pérez nach Punkten und wurde dadurch WBA-Interims-Weltmeister. Am 21. November desselben Jahres wurde er kampflos zum regulären WBA-Weltmeister ernannt. Diesen Titel verlor er bereits in seiner ersten Titelverteidigung an Bernard Dunne durch technischen K. o. in Runde 11.

Im Jahre 2012 beendete er seine Karriere.

WeblinksBearbeiten