Renk (Südsudan)

Renk ist eine Stadt im Bundesstaat Upper Nile im Nordosten des Südsudan. 2008 hatte die Stadt ca. 69.079 Einwohner.[1]

Renk
Renk (Südsudan)
Renk
Koordinaten 11° 50′ N, 32° 48′ OKoordinaten: 11° 50′ N, 32° 48′ O
Basisdaten
Staat Südsudan

Bundesstaat

Upper Nile
Höhe 392 m
Einwohner 69.079 (2008)

GeographieBearbeiten

Renk liegt am Ostufer des Weißen Nils als Kreisstadt des Renk County[2], und in der Nähe der Grenze zum Sudan. Der Weiße Nil bildet ein breites Überschwemmungsgebiet mit zahlreichen Altwässern. Von der Landeshauptstadt Juba ist die Stadt etwa 970 km entfernt.[3] Südlich der Stadt verläuft als Grenze der Khor Daleib (Doleib), der dort in den Weißen Nil mündet. Das Rasterförmige Straßennetz der Stadt löst sich nach Norden und Süden auf in die Siedlungen von Abbeit, Debbat Kudit und Debbat Asdak (N), sowie Mabek (S). Östlich der Stadt liegt Rom an der Düne Qoz Rom.[4]

Seit der Unabhängigkeit des Südsudan am 9. Juli 2011 wächst die Stadt.

VerkehrBearbeiten

Die Hauptstraße verläuft von Norden nach Süden, teilweise parallel zum Weißen Nil. Sie führt im Süden nach Malakal und im Norden nach Rabak und Kusti im Bundesstaat an-Nil al-abyad, im Sudan. In Renk gibt es auch den Renk Airport.

KlimaBearbeiten

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Renk, Südsudan
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 32,6 35,0 38,6 40,5 39,1 36,0 33,0 32,2 33,5 36,1 35,9 33,2 Ø 35,5
Min. Temperatur (°C) 15,3 15,9 19,9 22,3 24,3 23,3 22,3 22,4 21,9 21,7 19,6 16,8 Ø 20,5
Niederschlag (mm) 0 0 0,8 3,3 32,1 75,4 119,2 105,4 92,6 44,2 2,2 0 Σ 475,2
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
32,6
15,3
35,0
15,9
38,6
19,9
40,5
22,3
39,1
24,3
36,0
23,3
33,0
22,3
32,2
22,4
33,5
21,9
36,1
21,7
35,9
19,6
33,2
16,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
0
0
0,8
3,3
32,1
75,4
119,2
105,4
92,6
44,2
2,2
0
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: NOAA[5]

WirtschaftBearbeiten

Die Wirtschaft in Renk und Umgebung besteht hauptsächlich aus Subsistenzwirtschaft und nomadischer Weidewirtschaft. Es wird vor allem Gummi arabicum und Sorghum produziert.[6] Seismologische Studien deuten jedoch darauf hin, dass bedeutende Erdöl-Vorkommen vorhanden sind.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. South Sudan. In: citypopulation.de.
  2. Full list of Kiir’s proposed new 28 states in S Sudan. Radio Tamazuj, 3. Oktober 2015, archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 14. August 2016.Vorlage:Cite web/temporär
  3. Estimated Road Distance Between Juba And Renk With Map
  4. Renk bei GeoNames, geonames.org. Abgerufen am 10. November 2020.
  5. Renk Climate Normals 1961–1990. National Oceanic and Atmospheric Administration, abgerufen am 18. Januar 2016.Vorlage:Cite web/temporär
  6. Needs Assessment Study of Renk County In 2008.
  7. Map Showing Location of Petroleum Deposits In Sudan & South Sudan

WeblinksBearbeiten