Renaud de Précigny

Marschall von Frankreich
Blason Seigneurs de Pressigny.svg

Renaud de Précigny oder de Pressigny († 1270 vor Tunis) war ein Marschall von Frankreich im 13. Jahrhundert.

Er wurde um 1265 wohl zusammen mit Héric de Beaujeu von König Ludwig IX. zum Marschall ernannt, nachdem Henri II. Clément gestorben war. Renaud nahm 1270 zusammen mit seinen zwei Söhnen am Kreuzzug nach Afrika teil, wo er im Kampf gegen die Sarazenen getötet wurde. Sein Amtskollege Héric de Beaujeu starb ebenfalls auf diesem Kreuzzug.

WeblinkBearbeiten