Hauptmenü öffnen
RemoveDEBRIS
RemoveDEBRIS
Typ: Technologieerprobungssatellit
Land: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Betreiber: University of Surrey
COSPAR-ID: 1998-067NT
Missionsdaten
Masse: 100 kg[1]
Größe: ca. 1 m × 1 m × 1 m[1]
Start: 2. April 2018, 20:30 UTC (in Raumfrachter)
20. Juni 2018 (von ISS ausgesetzt)
Startplatz: CCAFS LC-40
Trägerrakete: Falcon 9
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 92,6 min[2]
Bahnneigung: 51,6°
Apogäumshöhe 413 km
Perigäumshöhe 409 km

RemoveDEBRIS ist ein Satellit, der verschiedene Technologien im All erproben soll, um Weltraummüll zu beseitigen.[3] Die experimentelle Satellitenplattform wurde am 4. April 2018[4] mit der SpaceX-Mission CRS-14 zur ISS gebracht und am 20. Juni 2018 in einem Orbit ausgesetzt.[5] Die Mission steht unter der Leitung der University of Surrey.

KonsortiumBearbeiten

RemoveDEBRIS wurde von einem internationalen Konsortium geplant und gefertigt. Hierzu gehören:[6]

MissionBearbeiten

RemoveDEBRIS wird verschiedene Methoden testen, wie Weltraummüll effektiv beseitigt werden kann. Hierzu wird der Satellit eigene Subsatelliten als Ziele aussetzen.[5]

NetzBearbeiten

Im September 2018 setzte RemoveDEBRIS einen Subsatelliten mit der Bezeichnung DebrisSAT-1 (DS-1) aus. Mit einem Ballon wurde dessen Stirnfläche stark vergrößert, so dass sich die Bremswirkung der Restatmosphäre stärker auswirkte und er sich von RemoveDEBRIS entfernte. RemoveDEBRIS fing DS-1 mit einem Netz wieder ein.[7][8]

Visuelle IdentifikationBearbeiten

Ein weiterer Subsatellit, DebrisSAT-2 (DS-2) wurde am 28. Oktober 2018 als Ziel für das zweite Experiment verwendet. Hierbei verwendete RemoveDEBRIS eine 2D-Kamera und ein 3D-Lidar-Gerät, um DS-2 zu beobachten und seine Position und Geschwindigkeit zu bestimmen.[9]

HarpuneBearbeiten

Am 8. Februar 2019 wurde ein drittes Experiment durchgeführt. Dabei wurde eine Harpune auf ein Ziel abgeschossen, das sich am Ende eines Auslegers mit 1,5 Metern Länge befand.[10]

SegelBearbeiten

Das letzte Experiment war für März 2019 geplant. Es sollte die Möglichkeit erforschen, mit Hilfe eines aufblasbaren Segels den Wiedereintritt zu beschleunigen. Ohne dieses Segel würde RemoveDEBRIS nach Ende der Experimente noch über 2,5 Jahre im Orbit bleiben. Durch das Segel sollte die Bahnhöhe so schnell verringert werden, dass der Satellit bereits nach 8 Wochen verglüht. Tatsächlich befand er sich Mitte 2019 immer noch in einer Umlaufbahn in 398–403 km Höhe.[11]

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Stephen Clark: Space junk clean-up demonstrator deployed from space station. Spaceflight Now, 26. Juni 2018, abgerufen am 27. Juni 2018 (englisch).
  2. Bahndaten nach REMOVEDEBRIS. N2YO, 26. Juni 2018, abgerufen am 27. Juni 2018 (englisch).
  3. Eine Harpune soll die Erdumlaufbahn von Schrott befreien, wired.de
  4. Space junk demo mission launches bbc.com, abgerufen am 9. April 2018
  5. a b Chris Bergin, William Graham: Space junk removal test begins as ISS deploys RemoveDEBRIS. nasaspaceflight.com, 20. Juni 2018, abgerufen am 21. Juni 2018 (englisch).
  6. University of Surrey: RemoveDEBRIS. Abgerufen am 21. Juni 2018 (englisch).
  7. University of Surrey: Net successfully snares space debris. 19. September 2018, abgerufen am 31. Oktober 2018 (englisch).
  8. University of Surrey: RemoveDEBRIS space junk net capture success! 19. September 2018, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).
  9. University of Surrey: RemoveDEBRIS completes reconnaissance and navigation test. 30. Oktober 2018, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).
  10. University of Surrey: RemoveDEBRIS: success for harpoon experiment. 15. Februar 2019, abgerufen am 1. März 2019 (englisch).
  11. REMOVEDEBRIS (Memento vom 2. Juli 2019 im Internet Archive) auf n2yo.com.