Hauptmenü öffnen
Karte des Regierungsbezirks Zichenau
Verwaltungsgliederung der Provinz Ostpreußen bis 1945

Der Regierungsbezirk Zichenau (polnisch Ciechanów) war ein nach der deutschen Besetzung Polens 1939 gebildeter und der preußischen Provinz Ostpreußen angegliederter Verwaltungsbezirk im Deutschen Reich. Er umfasste ein Territorium von 13.186,4 km² und hatte eine Bevölkerung von ca. 895.000 Einwohnern. Hiervon waren 800.000 polnischer, 80.000 jüdischer und 15.000 deutscher Herkunft.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Regierungsbezirk gliederte sich in folgende Landkreise:

  1. Landkreis Mackeim (Maków Mazowiecki, dann zunächst Makow)
  2. Landkreis Mielau (Mława, dann zunächst Mlawa)
  3. Landkreis Ostenburg (Pułtusk, dann zunächst Pultusk)
  4. Landkreis Plöhnen (Płońsk, dann zunächst Plonsk)
  5. Landkreis Praschnitz (Przasnysz)
  6. Landkreis Scharfenwiese (Ostrołęka, dann zunächst Ostrolenka)
  7. Landkreis Schröttersburg (Płock, dann zunächst Plock)
  8. Landkreis Sichelberg (Sierpc, dann zunächst Schirps)
  9. Landkreis Zichenau (Ciechanów)

PersonenBearbeiten

RegierungspräsidentenBearbeiten

1939–1940: Hermann Bethke (kommissarisch)
1940–1941: Paul Dargel
1941–1945: Clemens Roßbach (vertretungsweise)

Chef der Zivilverwaltung (CdZ)Bearbeiten

Zum Chef der Zivilverwaltung z. b. V. in Ciechanów wurde 1939 SS-Brigadeführer und Generalmajor der Polizei Heinz Jost ernannt.

WirtschaftBearbeiten

Wichtigste Industriezweige waren die Zuckerindustrie mit fünf Zuckerfabriken innerhalb des Regierungsbezirks. Verbreitet waren auch Ziegeleien, Mühlenindustrie und Sägewerke. Es gab eine Werft mit Gießerei, eine Landmaschinen- und Wagenbaufabrik. Im Übrigen war das Land eher agrarisch geprägt.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Handbuch für den Regierungsbezirk Zichenau mit Ortschaftsverzeichnis, hrsg. und bearb. im Auftrage der Regierung Zichenau nach amtlichen Unterlagen von Regierungsoberinspektor Schröder, Allenstein 1943.
  • Andreas Schulz, Regierungsbezirk Zichenau, in: Gruner, Wolf [Hrsg.]: Das "Großdeutsche Reich" und die Juden : nationalsozialistische Verfolgung in den "angegliederten" Gebieten. Frankfurt [u. a.] : Campus-Verl., 2010, ISBN 978-3-593-39168-7.

WeblinksBearbeiten