Hauptmenü öffnen

Raumetengrün

Ortsteil der Stadt Kirchenlamitz

Raumetengrün ist ein Ortsteil der Stadt Kirchenlamitz im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge.

Raumetengrün
Koordinaten: 50° 8′ 14″ N, 11° 57′ 57″ O
Höhe: 564 m
Eingemeindung: 1. Januar 1978
Postleitzahl: 95158
Vorwahl: 09285
Ortsansicht aus Richtung Kirchenlamitz

Das Dorf liegt in der Gemarkung 2022, deren Fläche auch Hohenbuch einschließt und 658,57 ha beträgt.[1]

Kirchenlamitz befindet sich zwei Kilometer nordwestlich, Marktleuthen zwei Kilometer südöstlich. Nahe im Westen liegt der Hausberg Epprechtstein; an Raumetengrün führt die Staatsstraße 2177 vorbei.

Von 1356 ist ein Verkauf des damaligen „Reynbotengrün“ durch die Wild vom Epprechtstein an den Burggrafen von Nürnberg bezeugt. 1818 wurde Raumetengrün zusammen mit dem Ortsteil Hohenbuch eine selbstständige Gemeinde.[2] Diese wurde am 1. Januar 1978 aufgelöst. Ihr Hauptteil kam zu Kirchenlamitz.[3] Ein kleinerer Teil wurde der Stadt Marktleuthen zugesprochen.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Raumetengrün – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Kirchenlamitz in Zahlen" auf der Webseite von Kirchenlamitz. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 3. Juli 2007; abgerufen am 26. August 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kirchenlamitz.de
  2. Informationen aus dem Stadtarchiv - Unsere Bürgermeister. (PDF) kirchenlamitz.de
  3. Dietmar Herrmann: Fichtelgebirge, Bayerisches Vogtland, Steinwald, Bayreuther Land – Lexikon. AckermannVerlag, Hof 2000, ISBN 3-929364-18-2, S. 528.
  4. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer, Stuttgart / Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 700.