Hauptmenü öffnen

Die Royal Air Force Station Barford St John, kurz RAF Barford St John, ist ein von den United States Air Forces in Europe (USAFE) genutzter Militärflugplatz im Vereinigten Königreich, nördlich Barford St Johns zwischen Banbury und Bicester in der Grafschaft Oxfordshire, South East England. Flugbetrieb findet hier nicht mehr statt, die Basis dient insbesondere als Kommunikationsstützpunkt und ist ein Satellitenstützpunkt von RAF Croughton.

RAF Barford St John
RAF Barford St John (England)
Red pog.svg
Kenndaten
Koordinaten

52° 0′ 13″ N, 1° 21′ 36″ WKoordinaten: 52° 0′ 13″ N, 1° 21′ 36″ W

120 m (394 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km südlich von Banbury
Straße A361
10 km zur M40
Basisdaten
Eröffnung 30. Juli 1941
Betreiber United States Air Force
Start- und Landebahnen
02/20 1210 m Asphalt
09/27 1670 m Asphalt
16/34 1215 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

RAF Barford St John wurde 1941 zunächst als Außenstelle von RAF Kidlington mit drei Graspisten eröffnet und unterstand in dieser Zeit dem RAF Flying Training Command. Ab Ende 1941 erfolgte jedoch bereits der Ausbau unter anderem mit drei befestigten Start- und Landebahnen für das RAF Bomber Command, das ihn zwischen Dezember 1942 und Anfang 1945 ebenfalls als Schulflugplatz nutzte. Zur Ausbildung kamen bis Ende 1944 ausschließlich die Vickers Wellington. Im Jahr 1943 fungierte die Station daneben als Flugversuchszentrum der neuen Gloster-Düsenjäger, der Gloster E.28/39 und der Meteor aus RAF Brockworth.

Nach dem Krieg wurde der Flugbetrieb 1946 eingestellt.

Die United States Air Force eröffnete hier 1951 ein Nachrichtenübertragungszentrum, das bis heute existiert.

TriviaBearbeiten

Auf dem Gelände entstanden 1949 Szenen des Films Der Kommandeur.