Hauptmenü öffnen

Die QianWei-2 (kurz: QW-2 oder Exportname Vanguard 2) ist ein chinesisches Kurzstrecken-Boden-Luft-Lenkwaffensystem. Es kann sowohl schultergestützt wie auch auf Fahrzeugen installiert eingesetzt werden und dient zur Bekämpfung von Hubschraubern und Kampfflugzeugen in niedriger Flughöhe.

QianWei-2

Vier QW-2-Raketen (braun) auf dem Turm eines PGZ95
Vier QW-2-Raketen (braun) auf dem Turm eines PGZ95

Allgemeine Angaben
Typ: Flugabwehrrakete
Heimische Bezeichnung: QW-2, QianWei-2, Vanguard 2
Indienststellung: 1997
Technische Daten
Länge: 1,59 m
Durchmesser: 72,2 mm
Gefechtsgewicht: 11 kg
Antrieb: Feststoff-Raketentriebwerk
Geschwindigkeit: 600 m/s
Reichweite: 0,5 – 6 km
Dienstgipfelhöhe: 10 – 4.000 m
Ausstattung
Zielortung: passiv IR
Gefechtskopf: Splittergefechtskopf
Zünder: Aufschlagzünder
Listen zum Thema

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Die Flugabwehrrakete wurde 1998 auf einer Flugschau vorgestellt. Die QW-2 wurde von CASIC 119 (Shenyang Hangtian Xinle Ltd.) entwickelt und ist im Großen und Ganzen eine Kopie der russischen 9K310 Igla-1 und wurde mittels Reverse Engineering entwickelt.[1] Sie stellt das Nachfolgesystem zur QianWei-1 dar. Im Wesentlichen wurde die minimale Einsatzhöhe von 30 m auf 10 m reduziert und maximale Reichweite von 5 km auf 6 km gesteigert. Die Reaktionszeit wurde auf unter fünf Sekunden reduziert. Die QW-2 verfügt über einen Dual-Band-Infrarotsuchkopf (passiv), der nicht nur gegen Flares weitgehend resistent ist, sondern auch gegen Sonnen- und Bodenwärme. Die Waffe ist bei Außentemperaturen zwischen −40 und +55 Grad Celsius einsetzbar.

VerbreitungBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ausairpower.net: PLA Mechanised Infantry Division Air Defence Systems (englisch)
  2. a b c Trade Register auf sipri.org, Abgerufen am 15. Juli 2019

WeblinksBearbeiten