Qark Berat

Verwaltungseinheit in Albanien
ItalienGriechenlandNordmazedonienSerbienKosovoMontenegroBosnien und HerzegowinaKroatienQark ShkodraQark KukësQark LezhaQark DurrësQark DibraQark TiranaQark ElbasanQark FierQark KorçaQark BeratQark VloraQark GjirokastraBerat County in Albania.svg
Über dieses Bild
Qark: Berat
Sitz: Berat
Ehemalige Kreise: Berat, Kuçova und Skrapar
Fläche: 1798 km²
Einwohner: 142.003  Stand: 2011
Bevölkerungs-
dichte:
79,00 Einwohner/km²
Vorsitzender:
Qark-Rat: 50 Mitglieder
Abgeordnete im Parlament: 8
ISO-3166-2-Code: AL-01

Der Qark Berat (albanisch Qarku i Beratit) ist einer der zwölf Qarks in Albanien. Er liegt im südalbanischen Hinterland und hat eine Fläche von 1798 Quadratkilometern. Die Hauptstadt und Sitz des Rates und Präfekten ist Berat.

Berat, die „Stadt der 1000 Fenster“, ist UNESCO-Weltkulturerbe.

GeographieBearbeiten

 
Kasabashi-Brücke, Skrapar
 
Osum-Canyon, Skrapar

Der Qark Berat umfasst ein Gebiet in Südalbanien am Mittel- und Unterlauf des Flusses Osum rund um die Stadt Berat, das historische und wirtschaftliche Zentrum der Region. Der südliche Teil der Region ist stark bergig. Nach Norden geht es allmählich in Hügelland über, und auch das Tal des von Südosten nach Nordwesten fließenden Osum wird immer breiter. Das Gebiet ganz im Norden rund um Kuçova gehört zur mittelalbanischen Myzeqe-Ebene. Mit 2415 m ü. A. ist der Tomorr im Osten des Qarks einer der höchsten Berge Südalbaniens; er wird vom nach ihm benannten Nationalpark umgeben. Westlich von Berat erhebt sich der Shpirag (1197 m ü. A.) als prominenter Bergzug.

Der Qark ist heute in fünf Gemeinden gegliedert. Früher gliederte sich das Gebiet in die drei Kreise Berat, Kuçova und Skrapar.

Nordwestlich liegt der Qark Elbasan, östlich der Qark Korça, südlich der Qark Gjirokastra und im Westen der Qark Fier.

BevölkerungBearbeiten

Die Bevölkerungszahl des Qarks beträgt 142.003 Einwohnern (Volkszählung 2011),[1] was einem Rückgang von mehr als einem Viertel in zehn Jahren entspricht.[2]

Der sunnitische Islam (50,18 %), die Bektaschi (8,23 %) und das Orthodoxe Christentum (7,48 %) bilden die mitgliederstärksten Religionen. Auch der Atheismus (3,42 %) ist weit verbreitet. Katholiken (1,15 %) bilden eine kleine Minderheit.[1]

Die Bektaschi haben am Berg Tomorr, der für sie heilig ist, ein bedeutendes Heiligtum, wohin sie jeweils am 15. August zu Zehntausenden pilgern.

Politik und VerwaltungBearbeiten

Der Qark-Rat (alb. Këshilli i Qarkut) mit Sitz in Berat hat 50 Mitglieder.

Für die 2009 und 2013 beginnenden Legislaturperioden des albanischen Parlaments stellt der Qark acht Abgeordnete von insgesamt 140.

Neue Gemeinden seit Sommer 2015
Gemeinde Einwohner (2011)[1] Alte Gemeinden Kreise
Berat 60.031 Berat, Otllak, Roshnik, Sinja, Velabisht Berat
Dimal 27.295 Cukalat, Kutalli, Poshnja, Ura Vajgurore Berat
Kuçova 31.262 Kozara, Kuçova, Lumas, Perond Kuçova, Berat
Poliçan 10.953 Poliçan, Tërpan, Vërtop Berat, Skrapar
Skrapar 12.403 Bogova, Çepan, Çorovoda, Gjerbës, Leshnja, Potom, Qendër, Vendresha, Zhepa Skrapar
Die ehemaligen Kreise
Kreis Hauptstadt Fläche Einwohner
(2011)[1]
Einwohner
(2001)[3]
Anzahl
Gemeinden
Berat Berat 915 km² 97.942 128.410 12
Kuçova Kuçova 112 km² 27.281 35.571 3
Skrapar Çorovoda 775 km² 16.721 29.874 10

WeblinksBearbeiten

Commons: Qark Berat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Ines Nurja: Censusi i popullsisë dhe banesave / Population and Housing Census – Berat 2011. Rezultatet Kryesore/Main Results. Hrsg.: INSTAT. Pjesa/Part 1. Adel Print, Tirana 2013 (Dokument zum Herunterladen als PDF [abgerufen am 31. Januar 2019]).
  2. INSTAT (Hrsg.): Population and Housing Census in Albania 2011: Preliminary Results. Tirana Dezember 2011 (Online-Version [PDF; 5,8 MB; abgerufen am 3. Januar 2020]).
  3. Albania Districts. In: Statoids. Abgerufen am 30. Oktober 2011 (englisch).

Koordinaten: 40° 44′ N, 19° 59′ O