Prorer Wiek

Ostseebucht zwischen der Halbinsel Jasmund und der Granitz

Die Prorer Wiek ist eine der Nehrung Schmale Heide vorgelagerte Ostseebucht zwischen der Halbinsel Jasmund und der Granitz auf der Insel Rügen. Sie liegt, wie auch die Schmale Heide in einem alten Gletscherzungenbecken der letzten Eiszeit (Weichseleiszeit) zwischen den Inselkernen Jasmund und Granitz. Der Name leitet sich von der Prora, einer bewaldete Hügelkette im südlichen Teil der Schmalen Heide ab.

Die Lage der Prorer Wiek

An dem circa 21 km langen Ufer der Bucht, das zu großen Teilen aus feinsandigem breitem Strand besteht, liegen das mondäne Seebad Binz mit dem Ortsteil Prora und weiter im Norden beim Sassnitzer Ortsteil Mukran der Fährhafen Sassnitz sowie die Stadt Sassnitz mit ihrem Stadthafen.

LiteraturBearbeiten

  • Harald Krause: Wiek und Wikinger – Entstehung und Entwicklung der Schifffahrt und maritimer Begriffe der Seefahrer im erweiterten Ostseeraum. In: Stier und Greif. Blätter zur Kultur- und Landesgeschichte in Mecklenburg-Vorpommern. Jahrg. 19, Schwerin 2009, S. 10–22

WeblinksBearbeiten

Commons: Prorer Wiek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Wiek – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Koordinaten: 54° 27′ N, 13° 38′ O