Primosom

Zellbestandteil

Als Primosom wird ein Proteinkomplex bezeichnet, der bei der Initiation der Replikation der DNA beteiligt ist.[1][2] Primosomen gibt es nur in Prokaryoten. In Eukaryoten übernehmen andere Proteine diese Funktion.

AufbauBearbeiten

Ein einzelnes Primosom ist ein Komplex aus sieben Proteinen:

AufgabeBearbeiten

Das Primosom ist für das Setzen der RNA-Primer auf den beiden Einzelsträngen der zu vermehrenden DNA erforderlich. Die Helicase spaltet die DNA-Stränge auf, die Entwindung und Absicherung gegen Schäden und Bruch wird allerdings von Gyraseähnlichen Proteinen vollzogen. SSb-Proteine sorgen dann dafür, dass der Strang offen bleibt, dass es also zu keiner erneuten Basenpaarung kommt. Sie haben sozusagen eine kurzzeitige Isolierfunktion. Dann synthetisieren Primasen die Primer, und sobald die DNA-Polymerasen ansetzen, kann die Elongation beginnen. Am Folgestrang bleibt das Primosom Teil des Replikationskomplexes, da ständig neue RNA-Primer für die hier entstehenden Okazaki-Fragmente benötigt werden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. H. Nakai, V. Doseeva, J. M. Jones: Handoff from recombinase to replisome: insights from transposition. In: Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. Band 98, Nummer 15, Juli 2001, S. 8247–8254, doi:10.1073/pnas.111007898. PMID 11459960. PMC 37428 (freier Volltext).
  2. Y. H. Huang, C. Y. Huang: Structural insight into the DNA-binding mode of the primosomal proteins PriA, PriB, and DnaT. In: BioMed research international. Band 2014, 2014, S. 195162, doi:10.1155/2014/195162. PMID 25136561. PMC 4129139 (freier Volltext).