Hauptmenü öffnen
Neuer Presssack
Presssack mit geriebenen Kartoffeln

Ein Presssack, auch Kloßsack, ist ein Küchenutensil zum Auspressen von geriebenen Kartoffeln (Kartoffelreibicht) bei der Herstellung Thüringer Klöße oder vogtländischer Grüner Klöße.

Der Presssack besteht aus grobem und festem Gewebe. Die geriebenen Kartoffeln werden zusammen mit dem anfallenden Wasser in den Presssack gegeben und über einer Schüssel ausgepresst. Der Presssack lässt die Kartoffelstärke und das Wasser durch, die Kartoffelfasern bleiben im Innern des Presssackes. Man kann den Presssack auch mit einer Kartoffelpresse ausdrücken oder in einer Schleuder durch Schleudern pressen.

Das Ziel ist es, möglichst alles freie Wasser aus den geriebenen Kartoffeln zu entfernen. Um Oxidation zu verhindern, wird die Kloßmasse erst kurz vor der Verwendung aus dem Presssack genommen.

Für andere Anwendungsgebiete wird auch das ähnlich funktionierende Seihtuch verwendet.