Presian I.

Khan von Bulgarien

Presian, auch Presijan (bulgarisch Персиан, bzw. Пресиян), war zwischen 836 und 852 Herrscher (Khan) von Bulgarien aus dem Hause Krum. Er war Sohn des Boljaren Zwiniza und Neffe des Khans Malamir. Unter seiner Herrschaft schrumpfte der byzantinische Machtbereich auf der Balkanhalbinsel weiter; vor allem das antike Makedonien kam unter die Kontrolle des bulgarischen Reiches.

Er ist Namensgeber für den Presian Ridge auf der Livingston-Insel in der Antarktis.

LiteraturBearbeiten

  • Jordan Andreev, Ivan Lazarov, Plamen Pavlov: Koj koj e v srednovekovna Bălgarija. Sofia 1999.
  • Jordan Andreev: Bǎlgarija prez vtorata četvǎrt na XIV vek. Veliko, Tǎrnovo 1993.
  • Jordan Andreev: Zar Iwan Schischman / 1371-1395. In: Bǎlgarskite khanove i zare VII-XIV vek. Verlag „Petar Beron“, Sofia 1998, ISBN 954-402-034-9, S. 208–217
  • Veselin Beševliev: Die protobulgarische Periode der bulgarischen Geschichte. Amsterdam 1981.
  • Ivan Božilov: Familijata na Asenevci (1186–1460) (in Bulgarian). Sofia 1985.
  • John V. A. Fine, Jr.: The Early Medieval Balkans. University of Michigan Press, Ann Arbor 1991, ISBN 978-0-472-08149-3.
  • Constantin Jireček: Geschichte der Bulgaren. Georg Olm Verlag, 1977 (Orig.: Verlag von F. Tempsky, Prag 1876)
  • Detlef Kulman: Presijan. In: Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas. Band 3. München 1979, S. 476 f.
  • Gerhard Podskalsky: Theologische Literatur des Mittelalters in Bulgarien und Serbien 815-1459. München 2000, ISBN 3-406-45024-5
VorgängerAmtNachfolger
MalamirKhan Bulgariens
836–852
Boris I.