Hauptmenü öffnen

Die Präsidentschaftswahl in Mauretanien 2019 fand am 22. Juni statt. Ein möglicher zweiter Wahlgang sollte am 6. Juli 2019 abgehalten werden.[1] Laut Angaben der Wahlkommission gewann Mohamed Ould Ghazouani, Gefolgsmann des bisherigen Präsidenten Mohamed Ould Abdel Aziz, mit 52 % der Stimmen im ersten Wahlgang.

Wahlverfahren und DatenBearbeiten

Im ersten Wahl hat jeder Wähler eine Stimme für einen Kandidaten. Hätte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erhalten, hätte es am 6. Juli eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit der höchsten Stimmenzahl gegeben. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Eine Million der rund vier Millionen Mauretanier waren wahlberechtigt.[2]

KandidatenBearbeiten

Der langjährige Präsident Mohamed Ould Abdel Aziz durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Folgende sechs Politiker standen zur Wahl:[1][2]

  • Mohamed Ould Ghazouani, Union pour la République (UPR), bisher Verteidigungsminister, Favorit und Parteifreund des bisherigen Amtsinhabers
  • Sidi Mohamed Ould Boubacar, früherer Premierminister (Tewassoul, unterstützt durch weitere Parteien und Gruppen)
  • Biram Dah Abeid, Anti-Sklaverei-Aktivist
  • Mohamed Ould Mouloud, Oppositioneller
  • Kane Hamidou Baba, Hochschullehrer
  • Mohammed Al-Amin al-Wafi, Wirtschaftswissenschaftler

Mit der Wahl wird es voraussichtlich zum ersten friedlichen Machtwechsel Mauretaniens seit der Unabhängigkeit 1960 kommen.

ErgebnisBearbeiten

Laut Angaben der Wahlkommission gewann Ghazouani mit 52 % der Stimmen im ersten Wahlgang. Die Oppositionskandidaten zweifelten das Ergebnis an.[3] Der Verfassungsrat bestätigte das Ergebnis am 1. Juli 2019. Ghazouani soll sein Amt am 1. August 2019 antreten.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Mauretania set for first democratic transition of power. bbc.com vom 22. Juni 2019 (englisch), abgerufen am 22. Juni 2019
  2. a b Mohamed al-Bakhai: Candidates add color to Mauritania presidential race. aa.com.tr vom 21. Juni 2019 (englisch), abgerufen am 22. Juni 2019
  3. Mauritania opposition denounces electoral hold-up the morning call. africanews.com vom 27. Juni 2019 (englisch), abgerufen am 27. Juni 2019
  4. Mauretania’s new president takes office on August 1, victory validated. africanews.com vom 2. Juli 2019 (englisch), abgerufen am 2. Juli 2019