Pogórze Bukowińskie

Gebirge

Das Bukowina-Gebirge (polnisch: Pogórze Bukowińskie) ist ein Gebirge in der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen im Kreis Powiat Tatrzański und der Gemeinde Bukowina Tatrzańska. Es liegt in der historischen Region Podhale.

Pogórze Bukowińskie
Cyrhla nad Białką

Cyrhla nad Białką

Höchster Gipfel Cyrhla nad Białką (1155 m n.p.m.)
Lage Polen
Teil der Westkarpaten
Pogórze Bukowińskie (Polen)
Koordinaten 49° 19′ N, 20° 5′ OKoordinaten: 49° 19′ N, 20° 5′ O

LageBearbeiten

Das Gebirge liegt nördlich der Hohen Tatra (Grenze ist die Panoramastraße Oswald-Balzer-Weg), südlich der Pieninen, östlich des Pogórze Gubałowskie (Grenze ist der Gebirgsfluss Biały Dunajec) und westlich des Pogórze Spiskie, konkret seines südlichen Teils Zipser Magura (Grenze ist der Gebirgsfluss Białka), im Gebirgszug des Pogórze Spisko-Gubałowskie. Es hat den Charakter eines Mittelgebirges. Die höchste Erhebung stellt mit 1155 Metern die Cyrhla nad Białką dar.

NaturschutzBearbeiten

Der südliche Teil des Gebirges liegt im Tatra-Nationalpark.

TourismusBearbeiten

Das Pogórze Bukowińskie ist sehr dicht besiedelt und für den Tourismus erschlossen. Hier liegen die Skiorte Białka Tatrzańska, Bukowina Tatrzańska, Brzegi, Murzasichle, Małe Ciche und Poronin mit den Skigebieten:

sowie Thermalbäder in Bukowina Tatrzańska, Białka Tatrzańska und Szaflary:

PanoramaBearbeiten

 
Blick von der Alm Polana Głodówka auf das Pogórze Bukowińskie mit der Tatra im Hintergrund

WeblinksBearbeiten

Commons: Pogórze Bukowińskie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NachweiseBearbeiten

  • Witold Henryk Paryski, Zofia Radwańska-Paryska, Wielka encyklopedia tatrzańska, 2004, Wydawnictwo Górskie, Poronin, isbn=83-7104-009-1