Hauptmenü öffnen

Der Citlaltépetl (auch Pico de Orizaba genannt) ist mit einer Höhe von 5636 m der höchste Vulkan Nordamerikas sowie der höchste Berg Mexikos. Sein bis in den Sommer hinein verschneiter Gipfel ist an – seltenen – klaren Tagen noch aus einer Entfernung von 110 km für Schiffe im Golf von Mexiko sichtbar.

Citlaltépetl
Pico de Orizaba
Pico Orizaba1.jpg
Höhe 5636 m
Lage Grenze Bundesstaaten Puebla / Veracruz, Mexiko
Dominanz 2.690,14 km
Schartenhöhe 4922 m
Koordinaten 19° 1′ 45″ N, 97° 16′ 9″ WKoordinaten: 19° 1′ 45″ N, 97° 16′ 9″ W
Citlaltépetl (Puebla)
Citlaltépetl
Typ Schichtvulkan
Gestein Andesit, Dazit
Alter des Gesteins Mittelpleistozän bis Holozän
Letzte Eruption 1846
Erstbesteigung 10. Mai 1848 durch F. Maynard und G. Reynolds
Normalweg Hochtour, vergletschert
Besonderheiten Höchster Vulkan Nordamerikas und höchster Berg Mexikos

Inhaltsverzeichnis

ToponymeBearbeiten

Der Name Citlaltépetl bedeutet so viel wie 'Berg des Sterns' und ist eine Kombination der Nahuatl-Wörter citlalli ('Stern') und tepetl ('Berg'). Als weiterer lokaler Name wird Iztactépetl angegeben, was 'Weißer Berg' bedeutet. Dies ist jedoch auch ein Synonym für den Iztaccíhuatl.

LageBearbeiten

Der Berg liegt an der Grenze der mexikanischen Bundesstaaten Veracruz und Puebla nördlich der etwa 120.000 Einwohner zählenden Stadt Orizaba. In seinen östlichen Ausläufern entspringt der Río Jamapa.

Vulkanische AktivitätBearbeiten

Zu einem schweren Ausbruch kam es im Jahre 1566. Weitere Ausbrüche ereigneten sich 1537, 1569, 1613 und 1630. Die jüngste bekannte Eruption datiert aus dem Jahre 1846. Nach jahrhundertelanger Ruhe zeigten sich zuletzt im Jahr 2010 am Citlaltépetl wieder Fumarolen, die ein erstes Anzeichen für eine neue Aktivitätsphase darstellen könnten.

GeschichteBearbeiten

Die Erstbesteigung erfolgte 1848 durch F. Maynard und G. Reynolds. Der Berg ist seit 1937 Nationalpark. 1959 verschwanden drei Bergsteiger. 2015 wurden zwei mumifizierte Bergsteiger gefunden, die noch identifiziert werden müssen.[1]

Das Large Millimeter Telescope wurde 2007 auf dem Nachbargipfel Sierra Negra errichtet.

In der Nähe des Berges befindet sich auch das High Altitude Water Cherenkov Observatory (HAWC), eine Forschungseinrichtung zur Detektierung kosmischer Strahlung und extraterrestrischer Gammastrahlung mit Hilfe des Effektes der Tscherenkow-Strahlung.

BilderBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Andere Vulkanberge der Sierra Volcánica Transversal Mexikos sind: Popocatépetl (5426 m), Iztaccíhuatl (5230 m), Nevado de Toluca (4680 m) und Sierra Negra (4621 m).

AnmerkungenBearbeiten

  1. Höchster Berg Mexikos: Bergsteiger finden mumifizierte Leichen. In: Spiegel Online. 6. März 2015, abgerufen am 9. Juni 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Citlaltépetl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien