Hauptmenü öffnen

Physics and Astronomy Classification Scheme

Das Physics and Astronomy Classification Scheme (PACS) ist eine hierarchisch aufgebaute Klassifikation für die wissenschaftliche Literatur der Bereiche Physik und Astronomie, die vom American Institute of Physics (AIP) herausgegeben wurde und nicht mehr weiterentwickelt wird.[1] Die letzte Version ist die Ausgabe PACS 2010.[1] Sowohl „Physics and Astronomy Classification Scheme“ als auch „PACS“ sind eingetragene Warenzeichen des AIP.[1]

PACS basiert auf die zuletzt 1991 vom International Council for Scientific and Technical Information (ICSTI) herausgegebene, international abgestimmte Klassifikation International Classification Scheme for Physics.[2][3] Neue PACS-Versionen wurden etwa alle zwei Jahre vom AIP herausgegeben.[3]

PACS-Codes wurden in Physical Review seit 1975 benutzt, um Sachgebiete und Themen zu kennzeichnen.[4] Die American Physical Society (APS), die Herausgeberin von Physical Review, und das American Institute of Physics (AIP) sind für die Ablösung von PACS getrennte Wege gegangen:[4]

Für die Bedürfnisse der Astronomie wurde in internationaler Zusammenarbeit, darunter auch AIP, der Unified Astronomy Thesaurus entwickelt.[9][10]

BeispielBearbeiten

Der PACS-Code 33.15.Ta (für „Mass spectra“) setzt sich folgendermaßen zusammen:[11]

30. Atomic and Molecular Physics
33. Molecular properties and interactions with photons
33.15.−e Properties of molecules
33.15.Ta Mass spectra

Die PACS-Hierarchie umfasst insgesamt bis zu 5 Ebenen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Physics and Astronomy Classification Scheme® (PACS®). American Institute of Physics. Archiviert vom Original am 6. Januar 2013.
  2. Summary of the Physics and Astronomy Classification Scheme—1995. In: Powder Diffraction. Band 10, Nr. 4, Dezember 1995, S. 310, doi:10.1017/S0885715600015098.
  3. a b Physics and Astronomy Classification Scheme® (PACS®). American Institute of Physics. Archiviert vom Original am 17. September 2009.
  4. a b Arthur Smith: From PACS to PhySH. In: Nature Reviews Physics. Band 1, Nr. 1, Januar 2019, S. 8–11, doi:10.1038/s42254-018-0004-4.
  5. Physics and Astronomy Classification Scheme® (PACS®). AIP Publishing LLC. Archiviert vom Original am 31. Dezember 2013.
  6. Access Innovations, Inc. and American Institute of Physics “Unravel” New Thesaurus for Online Scholarly Publications. Access Innovations, Inc.. 29. Juli 2010. Abgerufen am 16. Januar 2019.
  7. Emily Conover: New Physics Classification Scheme Unveiled. In: APS News. Band 25, Nr. 2, Februar 2016 (aps.org [abgerufen am 16. Januar 2019]).
  8. PhySH Now Publicly Available. American Physical Society. Abgerufen am 16. Januar 2019. Seite ohne Datumsangabe, laut HTML-Metadaten veröffentlicht am 11. September 2018.
  9. Alberto Accomazzi, Norman Gray, Chris Erdmann, Chris Biemesderfer, Katie Frey, Justin Soles: The Unified Astronomy Thesaurus. In: Astronomical Data Analysis Software and Systems XXIII – Proceedings (= Astronomical Society of the Pacific Conference Series. Nr. 485). 2014, S. 461, arxiv:1403.6656.
  10. Katie Frey, Alberto Accomazzi: The Unified Astronomy Thesaurus: Semantic Metadata for Astronomy and Astrophysics. In: The Astrophysical Journal Supplement Series. Band 236, Nr. 1, 2018, S. 24, arxiv:1801.01021.
  11. PACS 2010 Regular Edition—Sec. 30. AIP Publishing LLC. Archiviert vom Original am 15. April 2016.