Petri Kokko (Eishockeyspieler)

finnischer Eishockeyspieler
FinnlandFinnland  Petri Kokko Eishockeyspieler
Geburtsdatum 1. Februar 1975
Geburtsort Oulu, Finnland
Größe 180 cm
Gewicht 85 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 1994 Kärpät Oulu
1994–1996 Ilves Tampere
1996–1997 Kiruna IF
1997–1999 SaiPa Lappeenranta
1999–2000 Tingsryd AIF
2000–2004 SaiPa Lappeenranta
2004 Rapperswil-Jona Lakers
2004–2006 SaiPa Lappeenranta
2006–2008 Timrå IK
2008–2009 Espoo Blues
2009–2010 Brynäs IF
2010–2011 HC Energie Karlovy Vary

Petri Kokko (* 1. Februar 1975 in Oulu) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HC Energie Karlovy Vary in der tschechischen Extraliga unter Vertrag stand.

KarriereBearbeiten

Petri Kokko begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Kärpät Oulu, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1993/94 sein Debüt in der I divisioona, der zweiten finnischen Spielklasse, gab. In 32 Spielen erzielte er dabei drei Tore und gab sechs Vorlagen, woraufhin er kurz vor dem Saisonende von Ilves Tampere aus der SM-liiga verpflichtet wurde. Bei Ilves war der Verteidiger zwei Jahre lang Stammspieler. Anschließend wechselte er für ein Jahr zu Kiruna IF in die zweite schwedische Spielklasse. Von 1997 bis 1999 stand er für SaiPa Lappeenranta in der SM-liiga auf dem Eis, ehe er in der Saison 1999/2000 einen zweiten Anlauf in der zweiten schwedischen Spielklasse, diesmal bei Tingsryd AIF, versuchte. Von 2000 bis 2006 war Kokko erneut Stammspieler bei SaiPa Lappeenranta in der SM-liiga. Einzig die Saison 2003/04 beendete er bei den Rapperswil-Jona Lakers aus der Schweizer Nationalliga A. Mit Rapperswil erreichte er in der Relegation den Klassenerhalt.

Von 2006 bis 2008 spielte der ehemalige finnische Junioren-Nationalspieler für den Timrå IK in der schwedischen Elitserien. Zur Saison 2008/09 erhielt er einen Vertrag bei den Espoo Blues aus der SM-liiga. Mit der Mannschaft nahm er auf europäischer Ebene zudem an der Champions Hockey League teil. Nachdem er auch die folgende Spielzeit in Espoo begonnen hatte, wechselte er im November 2009 zu Brynäs IF aus der Elitserien. Dort absolvierte er bis Saisonende jedoch nur acht Spiele, woraufhin er in der Saison 2010/11 für den HC Energie Karlovy Vary aus der tschechischen Extraliga aktiv war. Dort hatte er von Beginn an einen Stammplatz und erzielte sechs Scorerpunkte, davon vier Tore, in 46 Spielen. Nach dem Ausscheiden des HC Energie in den Pre-Playoffs wurde sein Vertrag nicht verlängert.[1]

InternationalBearbeiten

Für Finnland nahm Kokko im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Europameisterschaft 1993 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1995 teil.

StatistikBearbeiten

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 3 114 7 35 42 128
Elitserien-Playoffs 3 18 2 8 10 16
SM-liiga-Hauptrunde 13 561 49 154 203 480
SM-liiga-Playoffs 6 39 4 9 13 30
SM-liiga-Relegation 1 4 0 0 0 0

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hokejkv.cz, Energii opouští šestice hráčů, tým v nové sezoně omládne

WeblinksBearbeiten